Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nordhessen präsentiert sich auf der EXPO REAL

Etwa 40.000 Teilnehmer aus über 70 Ländern erwartet

München/Nordhessen. Nordhessen wird sich bei der diesjährigen EXPO REAL in München erneut einem internationalen hochkarätigen Publikum – darunter zahlreiche Projektentwickler, potenzielle Investoren und über 1.000 Medienvertreter aus aller Welt – als starke Region mit überdurchschnittlich positiver Entwicklung und exzellenten Aussichten  präsentieren. „Dank unserer zentralen Lage, einer ausgezeichneten Anbindung und Infrastruktur samt neuem Flughafen, hoch innovativen Projekten zum Beispiel auf dem Feld der Erneuerbaren Energien und nicht zuletzt mit Top-Logistikflächen können wir sehr selbstbewusst auftreten“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, die den Messeauftritt der Region auf dieser internationalen Immobilienmesse organisiert. Dort werden vom 7. bis 9. Oktober annähernd 40.000 Teilnehmer aus über 70 Ländern erwartet.

Das gewachsene Selbstbewusstsein ist begründet: Nordhessen, nach der Region Rhein-Main der zweitgrößte Wirtschaftsraum in Hessen, hat sich mit den die fünf Landkreisen Kassel, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner, Hersfeld-Rotenburg und der kreisfreien Stadt Kassel in den vergangenen Jahren im Vergleich zu anderen Regionen überproportional positiv entwickelt. So konnte Nordhessen in jüngster Zeit die größten Wachstumsraten und den anteilig größten Rückgang der Arbeitslosigkeit verbuchen.

Eine der Ursachen für die außerordentlich positive Entwicklung und Stärke der Region ist, dass es hier zahlreiche hoch innovative und renommierte Unternehmen wie VW, SMA, Amazon und DHL gibt, die auch in der Krise kräftig investiert und zugelegt haben. Die bemerkenswerte Entwicklung schlägt sich auch auf dem Immobiliensektor nieder: Wohnimmobilien – deren Preisniveau etwa im Vergleich zum Rhein-Main-Gebiet deutlich niedriger liegt – sind wieder stärker gefragt, große Nachfrage gibt es vor allem auch nach Gewerbeimmobilien und –flächen, wobei Nordhessen in allen Teilen exzellente Gewerbeflächen und auch Top-Logistikstandorte (wie das GVZ Kassel, das Gebiet Neu Eichenberg, Diemelstadt oder auch Kirchheim) vorweisen kann.

Nicht zuletzt punktet die Region mit vielen Natur- und Kulturschätzen wie dem neu von der UNESCO in die Welterbeliste aufgenommenen Bergpark Wilhelmshöhe samt Herkules und Kaskaden, dem Nationalpark Kellerwald-Edersee und nicht nur in Kassel mit einer Museumsdichte, die ihresgleichen sucht. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com