Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

35 Radsportler mit MT und Regio Team unterwegs

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMelsungen. Trotz des regnerischen Wetters waren 35 Radsportler dem Aufruf gefolgt, an einem gemeinsamen Trainingstermin am Sonntag, 16. März, von MT-Radsportlern und dem Kassler Regio Team SF teilzunehmen. Das Team der bundesdeutschen Spitzenklasse hatte sich im vergangenen Herbst komplett der MT-Radsportabteilung angeschlossen. Dieser gemeinsame Trainingstermin sollte zum gegenseitigen Kennenlernen dienen und stellte gleichzeitig eine erste Präsenz der Kasseler in der Melsunger Region dar. „Nachdem wir in der vergangen Woche frühlingshafte Temperaturen hatten, war es schade, dass wir heute bei Regen starten mussten. Toll, dass trotzdem so viele Radsportenthusiasten mit dabei waren. Ein echter Erfolg“, stellte Dieter Vaupel, der Organisator des offenen Trainingstermins, fest.

In zwei Gruppen waren die Radsportler von Melsungen aus unterwegs. Die kurze Runde mit 60 km ging flach durchs Fuldatal bis Bebra und wieder zurück nach Melsungen. Hier wurde locker mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 27 km/h gefahren, so dass auch die mithalten konnten, die in diesem Jahr bisher wenig Gelegenheit zum Trainieren hatten. Etwas bergiger wurde es bei der größeren Runde, die von Bebra aus weiter Richtung Bad Hersfeld führte und dann durch den Besengrund über Ersrode und das Beisetal zurück nach Melsungen. 80 km waren dabei zu bewältigen, wobei das Regio Team mit Axel Hauschke und Enrico Oglialoro an der Spitze dafür sorgte, dass das Tempo nicht schneller wurde als der vorher vereinbarte 30er Schnitt. Nach zwei Stunden und vierzig Minuten, trafen alle auf dem Melsunger Markplatz ein. Nass und verschmutzt, aber zufrieden über das erste Zusammentreffen im neuen Verein stellte Falk Hepprich vom Regio Team SF fest: „Das hat richtig Spaß gemacht, nette Leute und eine super Strecke, die ihr da ausgesucht habt!“ Und Aadil Khalid ergänzte: „Das sollten wir unbedingt an einem Wochenende, an dem wir keine Renntermine haben, wiederholen.“ Sagte es und zischte mit seinen Kollegen im blau-weißen Trikot ab in Richtung Kassel. 80 Kilometer, dass war für sie noch nicht genug, 150 müssen es an einem solchen Sonntag schon werden.

Gut vorbereitet gehen die sieben A-Klasse-Fahrer in die Rennsaison. Die 5000 bis 7000 Trainingskilometer, die sie bereits von Januar bis März absolviert haben, werden ihnen hoffentlich die Form geben, die nötig ist, damit die Kasseler die ersten Siege und Platzierungen für ihren neuen Verein, die MT Melsungen, einfahren können. „Wir sind heiß auf das übernächste Wochenende, an dem wir an der dänischen Grenze mit unserem Team gleich zwei Rennen bestreiten werden. Mal sehen, wie es läuft“, war von Phillip Sohn, der aus dem Homberger Ortsteil Wernswig stammt zu hören.

Wer mit der MT-Radsportabteilung trainieren will, der kann sich einfach am Sonntagmorgen um halb zehn auf der Obermelsunger Brücke einfinden. Ab April wird der Treffpunkt dann wieder bis zum Ende der Sommerzeit auf 9 Uhr verlegt. Drei bis vier Stunden ist man unterwegs, gut 100 km sind es immer, die zu bewältigen sind. Und wem der Sonntag als gemeinsamer Trainingstermin nicht reicht, der kann donnerstags um 18 Uhr noch zu einer weiteren Trainingsrunde dazu stoßen. Wer noch Fragen hat, kann sich melden unter: dieter.vaupel@t-online.de oder (0176) 62741839. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com