Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Städtepartnerschaftsverein wählte Vorstand neu

Foto: nhMelsungen. Vorsitzender Emmanuel Goujard konnte zahlreiche Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung des Melsunger Städtepartnerschaftsverein begrüßen, unter anderem den Ehrenvorsitzender Dr. Joachim Sturm. Goujard berichtete von einem kürzlich stattgefundenen Gespräch zwischen Vorstandsmitgliedern, Bürgermeister Markus Boucsein und den Leitern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Dr. Reinhard Köhler,  und der Melsunger Gesamtschule, Dr. Matthias Bohn. Demnach sei vereinbart wordenn, dass die beiden Melsunger Schulen sich künftig in die Vorstandsarbeit des Städtepartnerschaftsvereins einklinken werden. Es habe auch Übereinstimmung bestanden, den Schüleraustausch zwischen den Schulen in Dreux und Melsungen wieder zu beleben, der seit zwei Jahren aufgrund von personellen Problemen in Dreux ausgesetzt werden musste. Während eines Partnerstädtetreffens in Dreux Anfang Juni 2014 wird eine Delegation aus Melsungen die erforderlichen Kontakte suchen und Gespräche führen, an denen auch die neugewählte Städtebeauftragte für Dreux, Sarah Reckelkamm (20), teilnehmen wird.

Die Städtebeauftragte für Evesham, Johanna Schwanz, berichtete von dem Besuch einer Delegation aus der englischen Partnerstadt im letzten Jahr und den damit verbundenen Aktivitäten.

Dr. Giovanna de Santis-Maciossek und Martin Gille berichteten über den Besuch der Bigband der Geschwister-Scholl-Schule in Todi im letzten Jahr. Der Gegenbesuch der italienischen  Musikgruppe findet vom 30. März bis zum 4. April statt. Zum Markttag am 3. April wird die Musikgruppe auf dem Melsunger Marktplatz Proben ihres Könnens abgeben.

Eine Gruppe der Harmonie-Musik-Melsungen startet am 5. Juni 2014 nach Todi. Dort stehen Konzerte aber auch der Besuch von touristischen Attraktionen auf dem Programm.

Christiane Heinecke-Porstmann und Alexander Schmidt sind für die Betreuung der Patenkinder in Kudougou/Burkina-Faso zuständig. Während ihres Aufenthaltes im Oktober 2013 konnten die beiden von den insgesamt 430 Patenkinder 390 persönlich kennenlernen und mit ihnen und ihren Eltern Gespräche führen. Rund 70.000 Euro gehen jährlich den Patenkindern zu, die davon ihre Ausbildung finanzieren können.

Am 2. April sind die Pateneltern zu einem Informationsabend um 19 Uhr in die Stadthalle Melsungen eingeladen. Günther Potyka und Wolfgang Steuber berichteten über das Berufsschulprojekt von Kouilbi Yameogo in Koudougou, das mit Hilfe von Melsunger Sponsoren aufgebaut werden konnte. Dort werden zirka 80 junge Menschen in den unterschiedlichen Berufen ausgebildet.

An das von dem verstorbenen Bürgermeister Dieter Runzheimer unterstützte Waisenhaus in Koudougou konnten 10.000 Euro Spendengelder überwiesen werden. Damit soll ein Grundstück für einen Neubau finanziert werden.

Reinhild Vogt berichtete als Städtebeauftragte von Bad Liebenstein/Thüringen über den Besuch einer Melsunger Delegation im Herbst 2013 in Bad Liebenstein, den Thüringen-Tag in Melsungen und über die gegenseitigen Besuche von Karnevalisten beider Städte zu den jeweiligen Veranstaltungen. Sie konnte mit Stolz aufzeigen, dass der Staffellauf der MT-Melsungen und Läufern aus Bad Liebenstein zwischen den beiden Städten seit 1990, seit der Wende, zum 24. Mal durchgeführt werden wird. Einen besonderen Dank richtete sie  stellvertretend für alle Organisatoren  an Horst Diele von der MT-Melsungen, der jedes Jahr mit dabei ist.

Silke Haase berichtete über einen zufriedenstellenden Kassenbestand und freute sich über einen Mitgliederzuwachs auf nunmehr 310 Mitglieder. In der Diskussion wurde von Roland Wex der Vorschlag unterbreitet, mit einer kleinen Stadt in Tschechien in der Nähe von Prag Verbindung aufzunehmen, um zu prüfen, ob eine Städtepartnerschaft möglich sei. Wex wurde gebeten, zunächst Kontaktgespräche zu führen. Ob es zu einer Städtepartnerschaft kommen könne, hänge von vielen Gegebenheiten ab, auch davon, ob der Wunsch von einer breiten Bevölkerungsschicht getragen werde.

Es wurde auch darüber diskutiert, die bestehenden Verbindungen der evangelischen Kirchengemeinde in die USA zu nutzen, um einen englischsprachigen Schüleraustausch nach dort zu organisieren. Darüber soll zu gegebener Zeit auch mit den Melsunger Schulen gesprochen werden.

Während der  anschließenden Neuwahl wurden die bisherigen Mitglieder des Vorstandes in ihrem Ämtern bestätigt, neu im Vorstand ist Sarah Reckelkamm als Städtebeauftragte für Dreux/Frankreich. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com