Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK ehrt beste Absolventen der Abschlussprüfungen

Über 100 Nachwuchskräfte schaffen die Eins vor dem Komma

ihk140402Kassel. 103 frühere Auszubildende aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg haben die Abschlussprüfungen „Winter 2013/2014“ mit einer Eins vor dem Komma gemeistert. Während eines Festakts am gestrigen Abend im „Golden Tulip Kassel – Hotel Reiss“ gratulierten der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg, Dr. Walter Lohmeier, und der neue Geschäftsführer des Bereichs Aus- und Weiterbildung, Dr. Michael Ludwig, den erfolgreichen Prüflingen und wünschten ihnen alles Gute für den Beginn der beruflichen Laufbahn.  Das beste Gesamtergebnis hat mit 97,67 Punkten Jana Dahms von der Sagaflor AG in Baunatal (Kauffrau im Groß- und Außenhandel) erzielt. Industriekaufmann Tobias Riemer von der SMA Solar Technology AG in Niestetal folgt mit 97,2 Punkten. Den drittbesten Wert erreicht Industriekauffrau Lisa Reckzügel von der Daimler AG in Kassel (97 Punkte). Insgesamt hatten 1.519 Teilnehmer die Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden.

„Mit viel Fleiß und Engagement haben Sie den Grundstein für einen erfolgreichen Start in das Erwerbsleben gelegt“, beglückwünschte Lohmeier die jungen Nachwuchskräfte. Der IHK-Hauptgeschäftsführer bedankte sich zugleich für den exzellenten Einsatz der Ausbilder in den Betrieben, der Lehrer in den Berufsschulen, der ehrenamtlich tätigen Prüfer sowie der Eltern: „Sie alle haben auf ihre Weise einen Teil dazu beigesteuert, dass die Prüflinge diese hervorragenden Leistungen erbracht haben.“

Zugleich verwies er auf die gesellschaftliche Entwicklung. Der demografische Wandel erschwere es den Unternehmen, ausreichend geeignete Nachwuchskräfte zu finden. „Deutschland braucht jedoch weiterhin kluge und fähige Praktiker, damit wir unsere Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit sichern und ausbauen können“, sagte Lohmeier. Er betonte, dass die duale Berufsausbildung made in Germany weltweit einzigartig sei, da es das Lernen in der betrieblichen Praxis und den theoretischen Unterricht in der Berufsschule auf ideale Weise kombiniere. Dieses Modell werde international immer stärker nachgefragt.

Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung bilden eine der wichtigsten Aufgaben der IHKs. Die IHK Kassel-Marburg nahm im vergangenen Jahr um die 12.000 Prüfungen im Bereich Aus- und Weiterbildung ab. Von den über 3.000 Menschen aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg, die sich ehrenamtlich in der IHK engagieren, sind über 2.700 Prüfer.

Um Ausbildungsbetriebe und ausbildungsinteressierte Jugendliche zusammenzuführen, können Lehrstellensuchende und Unternehmen im Internet unter www.azubi-kassel.de kostenlos nach freien Lehrstellen recherchieren beziehungsweise Angebote einstellen. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com