Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SPD-Mitglieder besuchten europäische Hauptstadt

spd-bruessel140422Schwalm-Eder.  Typisches belgisches Regenwetter war angekündigt. Stattdessen zeigte sich Brüssel von seiner frühlingshaften Seite beim Besuch einer Gruppe der SPD aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Auf Einladung der nordhessischen Europaabgeordneten Barbara Weiler erkundete die Reisegruppe die europäische Hauptstadt. Die Parlamentarierin nahm sich reichlich Zeit für ihre Gäste – die letzte Gruppe, die sie in ihrer langen Parlamentszeit in Brüssel empfangen hat. Nach 20 Jahren tritt die Sozialdemokratin bei der kommenden Europawahl Ende Mai nicht mehr an. „Fragt, was Ihr immer schon mal zur EU fragen wolltet!“ – unter diesem Motto stand die einstündige Diskussionsrunde mit der erfahrenen Politikerin. Dabei wurde mit Mythen zu krummen Gurken oder Olivenölkännchen aufgeräumt und sehr deutlich gemacht, wie wichtig Europa sei – ganz besonders für Deutschland. Die Stippvisite im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz fiel etwas anders aus als gedacht. Die angekündigte Debatte mit dem Verbraucherschutzkommissar Neven Mimica fand krankheitsbedingt nicht statt. Dafür plauderte der britische Ausschussvorsitzende von den Konservativen mit der Gruppe.

Nach vielen Einblicken in die konkrete Arbeit im Parlament folgte ein beeindruckender Ausblick aus dem 12. Stock des Parlamentsgebäudes auf Brüssel. Durch die hektischen Straßen, über den belebten Grand Place und zum skurrilen Manneken Pis hatte zuvor bereits ein unterhaltsamer Stadtführer die Reiseteilnehmer aus dem Schwalm-Eder-Kreis gelotst.

Bei einem gemeinsamen Abendessen mit der Abgeordneten Barbara Weiler überbrachte SPD-Geschäftsführer Hans Griese die Grüße von Landrat Frank-Martin Neupärtl und dankte ihr für ihre fleißige Abgeordnetentätigkeit in den letzten 20 Jahren. Barbara Weiler hat sich immer für Projektförderung der Europäischen Union im Schwalm-Eder-Kreis eingesetzt. Einige Millionen Euro sind so in den Schwalm-Eder-Kreis geflossen. Barbara Weiler kandiert aus Altersgründen nicht mehr erneut bei der kommenden Europawahl. Neue Kandidatin ist Martina Werner.

„Informativ war es“, zog der Gruppenleiter und SPD-Unterbezirksgeschäftsführer Hans Griese das Fazit. Auf die Europawahl am 25. Mai blicken die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jetzt mit etwas anderen Augen. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com