Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Pflegestufe wurde abgelehnt – was kann ich dagegen tun?

Vortrag am 7. Mai im Seniorenzentrum Haus Wagnergasse

Schwalmstadt-Treysa. Zum Thema „Die Pflegestufe wurde abgelehnt – was kann ich dagegen tun?“, laden die Selbsthilfegruppe für Alzheimer- und Demenzerkrankungen im Schwalm-Eder-Kreis und die Einrichtungen der Hephata Soziale Dienste und Einrichtungen gemeinnützige GmbH (hsde gGmbH) für Mittwoch, 7. Mai, ab 19 Uhr ins Seniorenzentrum „Haus Wagnergasse“ in Treysa ein. Die Referentin ist Beate Hasenpflug, Pflegeberaterin und Case Managerin (DGCC) der hsde gGmbH. Um Pflegegeld in Anspruch zu nehmen, muss im Vorfeld der Grad des Pflegeaufwandes für den hilfebedürftigen Menschen festgelegt werden. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung besucht den Antragsteller, erstellt ein Gutachten und schickt dieses an die Pflegekasse. Daraufhin nimmt diese die Einstufung vor oder lehnt ab. Laut Statistiken würden zirka 60 Prozent aller Erstanträge abgelehnt, so die Referentin. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Der Eintritt  ist kostenlos.

Anmeldungen und Infos: Seniorenzentrum „Haus Wagnergasse“, Rosengasse 11, 34613 Schwalmstadt-Treysa, (06691) 184351 oder beate.hasenpflug-@hephata.com. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com