Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Michael Gahler zu Besuch bei spangropharm

cdu140523Spangenberg. Nur noch wenige Tage: Die Europawahl am 25. Mai steht unmittelbar bevor. EU-Parlamentarier Michael Gahler (CDU) nutzt den Endspurt des Wahlkampfs, um den privaten Pharma-Großhändler spangropharm im Nordhessischen Spangenberg zu besichtigen und war beeindruckt von dem modernen Betrieb. Begleitet wurde er von den Europawahl-Kandidaten der CDU Michael Stoeter (Kurhessen- Waldeck) und Christopher Diehl (Schwalm-Eder) sowie einer CDU-Delegation des Schwalm-Eder-Kreises bestehend aus Silke Böttcher (Kreistagsabgeordnete), Martin Graefe (Fraktionsgeschäftsführer) und Michael Schär (Kreisgeschäftsführer). Auch Peter Tigges, Bürgermeister der Stadt Spangenberg, hatte sich der Besuchergruppe angeschlossen.

spangropharm Geschäftsführer Reiner Dilchert stellte den interessierten Besuchern in einer kurzen Präsentation die wichtigsten Fakten zum Pharma-Großhandel und der Branche vor. Besonders die EU-Richtlinie zu den Good Distribution Practices (GDP) war natürlich ein wichtiges Thema, da diese Entscheidung auf europäischer Ebene eine weitreichende Auswirkung auf die Logistik aller Pharma-Großhändler hat. In der Praxis heißt es nun für die Logistiker die komplette Lieferkette vom Produzenten bis in die Apotheke zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Aber auch andere Themen wie Arzneimittelfälschung, Kontingentartikel und Internetapotheken wurden ausführlich besprochen. Bei der anschließenden Betriebsbesichtigung zeigte sich Michael Gahler beeindruckt vom perfekten Zusammenspiel zwischen den engagierten Mitarbeitern und der modernen Technik. „Die Fehlerquote liegt bei 0,03 Promille“, berichtete Geschäftsführer Dilchert stolz und zeigte die modernen Handscanner, die bei spangropharm im Einsatz sind. „Ich finde es bemerkenswert, wenn mittelständische Unternehmen auch technisch auf dem neuesten Stand sind und trotzdem so viele Arbeitsplätze in der Region gehalten werden“, sagte Gahler und lobte auch das angenehme Arbeitsklima und die nachhaltige Ausbildungspolitik des Unternehmens.
Beim Rundgang erklärte Jochen Ellrich, Prokurist und Vertriebsleiter von spangropharm, den Gästen die komplexe Lagerlogistik im Betrieb, die für eine sehr schnelle Bereitstellung der Bestellungen sorgt. Vom Lager in die Apotheke geht es dann mit den Auslieferungsfahrzeugen des Großhändlers. Wichtig ist für spangropharm dabei natürlich eine gute Autobahnanbindung.

Ellrich betonte, wie positiv die Auswirkung der Fertigstellung der A44 zwischen Kassel und Eisennach für den Betrieb wäre. „Wir hätten einen weiteren großen Wettbewerbsvorteil, da sich zum Beispiel die Fahrzeit nach Eisenach halbieren würde“, betonte der Vertriebsleiter auf die interessierte Nachfrage von Michael Gahler. Michael Stoeter fragte nach dem Rundgang nach der Standortsicherheit in Spangenberg, da dies für die Menschen in der Region sehr wichtig sei. Reiner Dilchert konnte Bedenken in diese Richtung komplett zerstreuen. Dem Betrieb ginge es gut und im Moment werde sogar über eine Erweiterung und einen Neubau nachgedacht. „Wir sind ein gesundes, solide arbeitendes Unternehmen, das bodenständig und zukunftsorientiert arbeitet“, sagte Dilchert. „spangropharm und Spangenberg gehören zusammen“. Eine Aussage, die besonders den „Stadtvater“ Bürgermeister Peter Tigges freute.

Über spangropharm
Die private pharmazeutische Großhandlung spangropharm wurde 1916 vom Apotheker und Chemiker Max Woelm als ein Großhandelsgeschäft für Drogen und pharmazeutische Rohstoffe gründete. Der Großhandelszweig wurde über die Jahrzehnte systematisch ausgebaut und vergrößert. Seit dem 1. Januar 1987 befindet sich das Familienunternehmen im Besitz der privaten Pharma-Großhandlung Ebert+Jacobi. spangropharm ist heute ein modernes Unternehmen mit einem hohen Automatisierungsgrad. Es beschäftigt 110 Mitarbeiter und beliefert täglich rund 430 Apotheken in einem Umkreis von zirka 130 Kilometern. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com