Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Scheunenanbau brannte: 80.000 Euro Sachschaden

Neuenhain. In der Nacht zu Dienstag, 21. Oktober 2014, 0.17 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Scheunenanbau in der Ringstraße in Neuenhain. Das in dem Anwesen wohnende Ehepaar war kurz nach Mitternacht selbst auf das Feuer aufmerksam geworden, nachdem es im Wohnhaus zu einem totalen Stromausfall gekommen war. Die Eheleute alarmierten über Notruf die Polizei. Von dort wurde unmittelbar die Feuerwehr alarmiert. An den Löscharbeiten waren die Feuerwehren aus Zimmersrode, Neuenhain, Schlierbach, Gilsa, Waltersbrück, Römersberg, Bischhausen und Borken mit insgesamt 60 Einsatzkräften beteiligt. Sie konnten ein  Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäudeteile, insbesondere auf das Wohnhaus, verhindern. Beamte der Regionalen Kriminalinspektion  Homberg hatten noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Am heutigen Dienstag wurden die Ermittlungen am Brandortfortgesetzt. Dabei wurde festgestellt, dass der Brand auf eine technische Ursache zurückzuführen ist. Der Brand war von einem Akkuladegerät ausgegangen. Die Höhe des durch den Brand entstandenen Sachschadens wird auf rund 80.000 Euro geschätzt. Soweit hier bekannt ist, wurde ein Feuerwehrmann durch einen herabfallenden Dachziegel leicht verletzt. (ots)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen