Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Ökumenischer Schweigemarsch durch Fritzlar

Fritzlar. Gemeinsam gedenken die Evangelische und Katholische Kirche in Fritzlar am kommenden Wochenende in Fritzlar der Gräueltaten des Holocausts. Durch einen Schweigemarsch am 9. November um 18.30 Uhr soll der Leiden der Jüdinnen und Juden in der Stadt und der Region gedacht und an ihren Tod respektvoll erinnert werden. In dieser Nachdenklichkeit kann eine „kollektive Scham“ (Richard von Weizäcker) gelebt werden, die auch heute noch auf fruchtbare Weise Verantwortung trägt.

Schritte durch die Stadt und eine abschließende Feierstunde auf dem jüdischen Friedhof – eine Zeit der Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Judenvernichtung in Fritzlar – Zeit für Gedenken und beschämtes Schweigen, konkrete Orte der Schuld und Scham vor Augen. Eine ökumenische Prozession der christlichen Gemeinden zusammen mit den Schulen der Stadt vom Ort der ehemaligen Synagoge über die Gießener Straße hin zum jüdischen Friedhof im Schladenweg.

Leitung: Pfarrer Wolfram Köhler, Evangelische Kirchengemeinde Fritzlar

Ort: Alte Synagoge, Ecke Neustädter Str./Judengasse, 34560 Fritzlar

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Fritzlar, der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter in Fritzlar, dem Evangelischen Kirchenkreis Fritzlar-Homberg und den Schulen der Stadt. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB