Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT Melsungen empfängt den Bergischen HC

mt141208Kassel/Melsungen. Am 18. Spieltag in der DKB Handball-Bundesliga empfängt die MT Melsungen den Tabellenvierzehnten Bergischer HC. Anwurf in der Kasseler Rothenbach-Halle ist am Samstag, 13. Dezember 2014, um 19 Uhr. Tickets gibt es noch in allen Katagorien im Vorverkauf und am Spieltag an der ab 17.30 Uhr geöffneten Hallenkasse. Mit drei Bundesligasiegen hintereinander hat die MT Melsungen eine kleine Erfolgsserie hingelegt. Vorläufiger Höhepunkt war das 31:26 am Samstag beim Tabellenvierten Frisch Auf Göppingen. Diesen Trend wollen die Nordhessen natürlich auch im nächsten Heimspiel fortsetzen. Doch gegen den Bergischen HC ist Vorsicht geboten. Denn dieser Kontrahent ist stärker einzustufen, als es deren derzeitiger 14. Tabellenplatz vorgibt.

Wer die Rhein-Neckar Löwen geschlagen hat,  und den SC Magdeburg und den HSV bereits am Rande einer Niederlage hatte, muss schon über gewisse Qualitäten verfügen. Trainer Sebastian Hinze kann mit Fabian Gutbrod (Rückraum links), Alexander Oelze (Rückraum Mitte) und Kristian Nippes (Rückraum rechts) eine durchschlagskräftige Aufbaureihe aufbieten, dazu mit Arnor Gunnarsson (Rechtsaußen) einen treffsicheren Flügelflitzer.

“Wir wollen diese beiden Punkte unbedingt zuhause behalten”, gibt Michael Roth unmissverständlich die Marschroute vor. Auch wenn er dabei noch auf seinen verletzten Kapitän Nenad Vuckovic (Muskelfaserriss) verzichten muss. Nicht, dass der MT-Trainer von einem “Pflichtsieg” spricht, denn dazu ist die Liga viel zu ausgeglichen und immer für Überraschungen gut. Aber er vertraut auf die Qualität, die in seiner Mannschaft steckt.

Dabei erwartet Roth zu Recht den Einsatz und die kämpferische Note, die seine Schützlinge zuletzt in Göppingen als Erfolgsfaktoren in die Waagschale geworfen haben. Dort hat nicht nur die Rückraumachse Momir Rnic – Patrik Fahlgren – Michael Müller vollends überzeugt, sondern auch das Zusammenspiel der weiteren Mannschaftsteile hat hervorragend funktioniert.

“Ich freue mich, dass es bei uns immer besser läuft. Natürlich wäre ich gerne dabei. Aber viel wichtiger ist die Weiterentwicklung unserer Mannschaft insgesamt und die Tatsache, dass wir uns inzwischen über eine ansteigende Formkurve freuen können”, erklärt Nenad Vuckovic.

Natürlich ist auch der Coach von der jüngsten Entwicklung seiner Mannschaft angetan: “Wir haben jetzt in den Spielen bis zum Jahresende mehrere Chancen, das was im Oktober nicht so gut lief, wieder wett zu machen. Und die wollen wir nutzen. Der Aufwärtstrend ist mit den drei Siegen in Folge angestoßen. Wir dürfen jetzt bloß nicht fahrlässig damit umgehen, müssen vielmehr auf der Hut sein. Man hat erst unter der Woche mit dem Sieg von Erlangen gegen die Rhein-Neckar Löwen wieder gesehen, wie unwägbar diese Liga ist. Dass hier jeder jeden schlagen kann, ist beileibe keine bloße Floskel mehr. Mit einem Sieg heute gegen den Bergischen HC würden wir die Vorrunde mit 20 Punkten abschließen”, erklärt Michael Roth. Das wäre in der Tat eine ordentliche Zwischenbilanz. Womit die MT eine gute Ausgangsposition für die schon nächsten Samstag in Gummersbach beginnende Rückrunde hätte. – Aber zunächst sind alle Augen auf den BHC gerichtet. Am Samstag müssen erneut zwei Punkte her!

Schiedsrichter in Kassel: Lars Geipel (Steuden, Sachsen) / Markus Helbig (Landsberg, Sachsen); Spielaufsicht: DHB-Schiedsrichterwart Peter Rauchfuß.

SOCIAL X-MAS: MT startet zum Spiel gegen den BHC eine Dauerinitiative für Gute Zwecke
Zum Start von “SOCIAL X-MAS”, der von der MT neu ins Leben gerufenen Dauerinitiative für soziale Zwecke, unterstützt der Bundesligaclub die Hofgeismarer Käthe-Kollwitz-Schule bei der Realisierung eines außergewöhnlichen Projekts. Als einzige Schule im Landkreis Kassel für Praktisch Bildbare mit einer Abteilung für Praktisch Bildbare mit Körperbehinderung möchte die Käthe- Kollwitz-Schule ihr Förderangebot um eine Delfintherapie erweitern. Derzeit fehlen noch etwa 5.000 Euro. “Um diesen Betrag zu erlösen, haben wir eigens Silikonarmbänder mit der Prägung unseres Slogans “MT – DA GEHT WAS!” produzieren lassen. Die Armbänder werden zu den beiden Heimspielen am 13. Dezember gegen den Bergischen HC und am 23. Dezember für vier Euro pro Stück verkauft. Davon fließen drei Euro direkt in das Projekt der Käthe-Kollwitz-Schule”, erklärt MT-Marketingleiterin Christine Höhmann. Den Verkauf der MT-Armbänder in der Rothenbach-Halle werden Schülerinnen und Schüler der Kollwitz-Schule übernehmen.

HitRadio FFH präsentiert und sorgt für glückliche Gewinner

Das Spiel der MT Melsungen gegen den Bergischen HC wird präsentiert von HitRadio FFH. Der MT-Medienpartner ist mit seinem FFH-Shopmobil vor Ort und wartet zudem mit der Verlosung von Tickets zu begehrten Veranstaltungen auf (u.a. The Voice of Germany, Paul Panzer, Martin Rütter). (Bernd Kaiser)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB