Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Mountainbiker Damm wird bei Transalp Dritter

Sieg auf der letzten Alpenetappe für Edermünder Radsportler

Thorsten Damm und Michael Schuchardt. Foto: nhRiva del Garda/Melsungen. Mit einem Sieg auf der Abschlussetappe von Levico Terme nach Riva del Garda krönte der Edermünder Thorsten Damm (Team Scott/Fahrradladen Gudensberg) von der MT Melsungen seine starke Leistung bei der 18. Transalp, dem renommierten Mountainbike-Etappenrennen über die Alpen. Nach sieben schweren Etappen von Ruhpolding nach Riva del Garda mit insgesamt 19.000 Höhenmetern belegte er mit seinem Partner Michael Schuchardt (Kleinbartloff/ Team FujiBikes Rockets) in der Masterwertung den 3. Gesamtrang. Es siegte der ehemalige italienische Marathonweltmeister Massimo Debertolis mit Partner Andreas Laner.

Die Strecke bot mehr als einmal extremste Herausforderungen für die Radsportler. So musste auf der Königsetappe am dritten Tag von Mittersill nach Sillian (3575 HM) eine eineinhalbstündige Tragepassager über das fast 2500 m hochgelegene Tauernkreuz bewältigt werden. Auf dieser Etappe konnte das Duo nach 6.01. Std Fahrzeit erstmals die späteren Gesamtzweiten Listmann/Anthes bezwingen. Pech hatten Damm und Schuchardt auf der 5. Etappe von Alleghe nach San Martino. Dort lag das Duo vor dem letzten Anstieg noch auf dem 2. Platz. Doch durch einen „Plattfuß“ und Kettenprobleme konnten sie diese Top-Platzierung nicht halten. Auf der 6. Etappe nach Levico Terme kam nach starkem Finish dann aber ein 2. Platz heraus: „Wir harmonierten immer besser und wussten das die Abschlussetappe mit einem steilen, langen Anstieg und schweren Downhill-Trails genau unser Ding war“, so fasst Damm die letzte erfolgreiche Etappe zusammen. Und sein Partner Schuchardt ergänzt: „Durch den Etappensieg in Riva konnten wir überglücklich den 3. Gesamtrang sichern.“

Einige Fakten zur 18. Craft BIKE Transalp:
Gesamtsieger Markus Kaufmann und Jocken Kaß (Centurion Vaude) in 25:15.54,7 Std., insgesamt sieben Etappen waren zu fahren mit einer Gesamtstrecke von 611,27 km und 19.002 Höhenmetern, höchster Punkt war das Tauernkreuz mit 2446 m. Die meisten Höhenmeter am Stück mussten mit 1500 hm auf der letzten Etappe bewältigt werden. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com