Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

56 Campylobacter-Infektionen im ersten Halbjahr

Schwalm-Eder. Im Schwalm-Eder-Kreis sind in der ersten Jahreshälfte 56 Menschen an einer durch Campylobacter-Bakterien verursachten Magen-Darm-Infektion erkrankt. Das sind etwas mehr Infektionen als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres, in denen 52 registriert wurden. Im Gesamtjahr 2014 gab es im Landkreis 130 Erkrankungen. Das berichtet die IKK classic anhand aktueller Daten des Robert-Koch-Instituts.

Besonders in den Sommermonaten sind bakterielle Magen-Darm-Erkrankungen verbreitet. „Campylobacter sind noch vor Salmonellen die häufigsten bakteriellen Auslöser von Magen-Darm-Infektionen. Beide Erreger werden meist durch mangelnde Küchenhygiene oder nicht ausreichend erhitztes Fleisch übertragen“, sagt Sven Keiner von der IKK classic in Hessen. Mit 44 Fällen infizierten sich im vergangenen Jahr deutlich weniger Menschen im Schwalm-Eder-Kreis mit Salmonellen als mit Campylobacter.

Um sich vor Infektionen mit Durchfallerregern zu schützen, sollten Speisen mit rohen Eiern, Milch, Eis oder Fleisch stets im Kühlschrank aufbewahrt und erst kurz vor dem Verzehr zubereitet werden. Auch während und nach der Zubereitung von rohem Grillfleisch ist darauf zu achten, dass es nicht in Kontakt mit anderen Lebensmitteln kommt. Anschließend sollten die Hände gewaschen werden. Sicher abgetötet werden die Erreger nach einer Garzeit von mindestens zehn Minuten bei Temperaturen über 70 Grad Celsius. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen