Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mit dem eigenen Betrieb nicht bei null anfangen

Homberg. Den eigenen Betrieb zu gründen ist nach wie vor für viele junge Handwerkerinnen und Handwerker Ziel ihrer Karriereplanung. Wer sich auf den Weg in die Selbständigkeit begibt, muss aber nicht zwangsläufig bei null anfangen. Denn in den nächsten Jahren werden viele Betriebsinhaber in Nord-, Ost- und Mittelhessen ihre Unternehmensnachfolge aus Altersgründen regeln. Hier ergeben sich vielfältige Chancen für junge Existenzgründerinnen und Existenzgründer, einen et Unternehmensnachfolgeablierten und gut laufenden Betrieb zu übernehmen.

Aus diesem Grund unterstützt die Handwerkskammer Kassel Existenzgründerinnen und Existenzgründer auf dem Weg zu einer erfolgreichen Übernahme. Denn für viele der künftige Betriebsinhaberinnen und Betriebsinhaber stellt sich die Frage: Welche Weichen wann und wie stellen, um zum eigene Unternehmen zu kommen?

Mit der Informationsveranstaltung „Betriebsübernahme im Handwerk“, die am Donnerstag, 3. September 2015,  von 16 bis 18.30 Uhr in der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, Rudolf-Harbig-Straße 6 in Homberg stattfindet, klärt die Kammer gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder über die Vorteile einer Betriebsübernahme auf.

Auf dem Programm stehen Informationen zur Existenzgründung im Handwerk und über die Vorteile einer Betriebsübernahme von Katrin Bock, Betriebsberaterin der Kammer, und Bernd Blumenstein, Leiter der Abteilung Betriebsberatung und Unternehmensführung der Kammer. Jürgen Altenhof, informiert als Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder darüber, wie Innungen und die Kreishandwerkerschaft Existenzgründerinnen und Existenzgründern bei ihrem Vorhaben unterstützen. Im Anschluss besteht bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit, sich mit den Referenten und Teilnehmern auszutauschen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung aber erforderlich.

Weitere Informationen und Anmeldung: Handwerkskammer Kassel, Betriebsberatung und Unter-nehmensführung, Telefon (0561) 7888 154 oder unter betriebsberatung@hwk-kassel.de. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB