Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

650 Jahre Hospital zum Heiligen Geist in Gudensberg

650 Jahre Hospital zum Heiligen Geist in Gudensberg. Foto: nhGudensberg. Die Feier des Hospital-Jubiläums am 27. September 2015 wird von zwei Vorträgen begleitet. Am Freitag, 18. September 2015, startet die Jubiläumsfeier mit einem Vortrag des Architekturhistorikers Elmar Altwasser. Wer erinnert sich noch daran, dass das Hospital vor 60 Jahren so ganz anders ausgesehen hat als heutzutage? Die aktuelle architekturgeschichtliche Untersuchung deckt es auf. Sie wurde finanziert vom Verein der Gudensberger Heimatfreunde und durchgeführt vom Marburger Institut für Bauforschung e.V.

In seinem Vortrag wird der Referent die Ergebnisse dieser Untersuchungen über die Entwicklung der Architekturgeschichte von der Gründung in der Mitte des 14. Jahrhunderts bis hin zu verschiedenen Umgestaltungen in der frühen Neuzeit vorstellen.

Termin: Freitag, 18. September 2015, 19.30 Uhr
Referent: Elmar Altwasser, Architekturhistoriker, IBD Marburg
Ort: Gudensberg, Hotel Hessischer Hof, Kasseler Str. 17
Veranstalter: Verein der Gudensberger Heimatfreunde e.V.
Kosten: 2,50 Euro / Person

Die Jubiläums-Feier findet unter dem Motto „Geschichte – Gaumenfreuden – Kurzweil“ am Sonntag, 27. September 2015, im und am Hospital in Gudensberg statt. Der zweite Vortrag mit dem Titel „Die Geschichte des Hospitals, oder warum pflegen Menschen Menschen“ wird am Montag, 30. November 2015, von Dr. Dirk Richardt um 19.30 Uhr im Hotel Hess. Hof gehalten.

Die Jubiläums-Feier findet unter dem Motto „Geschichte – Gaumenfreuden – Kurzweil“ am Sonntag, 27. September 2015, von 11 bis 17 Uhr im Hospital in Gudensberg statt (Eintritt frei). Die Besucher erwartet ein Programm mit Führungen, Vorträgen, Gaumenfreuden und musikalischer Begleitung.

11 Uhr – Gottesdienst in der Hospitalskapelle
ab 12 Uhr -Wildschwein am Spieß, Beilagen und div. Getränke
13 Uhr – Führung in und um das Hospital
13.30 Uhr – Das Kreuzigungsrelief am Hospital, ein spätgotisches Kleinod. Lichtbildvortrag in der Hospitalskapelle
14.30 Uhr – Beginn der Kaffeetafel
15 Uhr – Führung in und um das Hospital
15.30 Uhr – Lichtbildvortrag in der Hospitalskapelle (Thema wie um 13.30 Uhr)

Ganztags:
– Die Geschichte des Hospitals auf Bild- und Texttafeln im 1. Obergeschoss des Hospitals
– Musikalische Kurzweil mit der Mittelaltergruppe Unvermeydbar

Veranstalter: Stiftung Hospital zu Gudensberg, Förderverein ev. Stadtkirche St. Margarethen e.V., Stadt Gudensberg und Verein der Gudensberger Heimatfreunde e.V.

Vortrag „Die Geschichte des Hospitals, oder warum pflegen Menschen Menschen?“
Die Geschichte von Hospitälern ist nicht nur aus bauhistorischer Sicht interessant, sondern beruht auf ganz einfachen Fragen: Aus welchem Grund wurden Hospitäler errichtet? Wer kam in ein Hospital, welche Krankheiten wurden hier behandelt und auf welche Weise geschah dies und wer übernahm die Pflege? In der heutigen politischen Auseinandersetzung um das Gesundheitswesen ist es nicht uninteressant, sich wieder einmal der Geschichte und der Grundlagen der Hospitäler und des Pflegewesens zu erinnern.

Der Referent ist Dozent für Pflegegeschichte an der Internationalen Studien- und Berufsakademie (ISBA) und lehrt auch an nordhessischen Pflegeschulen. Er wird in seinem Vortrag sein Augenmerk auf das Gudensberger Hospital richten.

Termin: Montag, 30. November 2015, 19.30 Uhr
Referent: Dr. Dirk Richardt, Homberg, Vorsitzender des Vereins für Hessische Geschichte und Landeskunde
Ort: Gudensberg, Hotel Hessischer Hof, Kasseler Str. 17
Veranstalter: Verein der Gudensberger Heimatfreunde e.V.
Kosten: 2,50 Euro / Person



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB