Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Last-Minute-Remis: Michael Müller macht das 24:24

Michael Müller. Foto: HartungHannover/Melsungen. Der Tabellenzweite MT Melsungen holte am Samstagabend beim Zwölften TSV Hannover-Burgdorf nach 11:13-Halbzeitrückstand ein 24:24-Unentschieden. Vor 2.703 Zuschauern in der Hannoveraner Swiss-Life-Hall waren TSV-Linksaussen Lars Lehnhoff (8/3) und MT-Kapitän Michael Müller (7) die besten Torschützen. Müllers letzter Treffer fiel 67 Sekunden vor Schluss und sicherte den Nordhessen den einen Punkt. Burgdorfs Kai Häfner hatte anschließend zwar noch eine Gelegenheit die Führung zurückzuholen, scheiterte allerdings in der letzten Sekunde am aufmerksamen MT-Keeper Johan Sjöstrand. Auf den Tabellenstand beider Mannschaften hatte dieses Ergebnis übrigens keine Auswirkungen.

Bis zur 11. Minute sah es so aus, als hätten die favorisierten Nordhessen Spiel und Gegner voll im Griff. Doch der 4:7 Zwischenstand trog. Denn die folgende fast neunminütige Torflaute der Gäste nutzten die Recken, um das Blatt zu wenden. Die MT war knapp vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff beim 10:190 wieder dran, aber ein technischer Fehler, ein Fehlwurf und ein Foulspiel ebneten den Hausherren den Weg zur 13:11-Pausenführung.

Im zweiten Durchgang ging die MT konzentrierte zur Werke. Die 5:1-Abwehr stand besser was auch bei Torhüter Sjöstrand zur Leistungssteigerung führte. In der Folge blieben die Spielstände jeweils knapp. Beim 16:16 nach 43 Minuten war alles offen. Das anschließende 17:17 von Lehnhoff, dem besten TSV-Schützen an diesem Abend, hätte Allendorf kurz darauf wieder egalisieren können, scheiterte aber von der Siebenmeterlinie an Ziemer. War das ein Knackpunkt? Die Gastgeber nutzte jedenfalls die aufkommende Nervosität der MT um sich innerhalb von nur vier Minuten auf 21:17 abzusetzen. Die Vorentscheidung?

Mitnichten. Denn die Rotweissen zeigten Moral und kämpften sich zurück ins Spiel. Allerdings mussten sie den Burgdorfern immer eins, zwei Tore hinterherlaufen. Bis Michael Müller in der letzten Minute das Remis erzwang und Sjöstrand kurz darauf mit toller Reaktion den Punkt festhielt. (Bernd Kaiser)

Michael Roth zum Spiel

Wir haben sehr gut begonnen und nach knapp 11 Minuten zu Recht bereits mit 7:4 geführt. Dann aber haben wir uns mit unnötigen Würfen selber aus dem Rhythmus gebracht. Aber selbst die sogenannten freien Bälle haben wir nicht verwerten können,  unsere Spiel war bis zur Halbzeit entsprechend nervös und unrund. In der Pause gab es dann einige deutliche Worte und die klare Ansage, disziplinierter zu agieren. Das hat die Mannschaft dann in der zweiten Hälfte auch umgesetzt und darüber hinaus auch kämpferisch stark zugelegt. Die Abwehr stand nun besser, dahinter hat sich auch Johan Sjöstrand gesteigert. So hat es dann wenigstens noch zum Unentschieden gereicht. Wenn man vorne schlecht spielt und trotzdem noch einen Punkt holt, muss man zufrieden sein. Wir hatten heute das Problem, dass es bei einigen Leistungsträgern nicht gut lief. Der Kampf war zwar da, aber gleichzeitig auch eine gewisse Verkrampfung. In den vierzehn Tagen bis zum nächsten Spiel können sich die angeschlagenen Spieler auskurieren und dann werden wir entsprechend vorbereitet nach Lübbecke fahren.

Statistik:

TSV Hannover-Burgdorf: Ziemer, Semisch – Patrail (2), Hykkerud, Lehnhoff (8/3), Häfner (5), Szücs, Karason (2), Schmidt (1), Olsen (4), Hinz, Christophersen (1), Kastening (1) – Trainer Jens Bürkle.

MT: Sjöstrand, Villadsen – Maric (1), Sellin (1), Forstbauer (1), Hildebrand, Danner (4), P. Müller (3), Boomhouwer, Rnic, Schneider, Allendorf (3/1), Vuckovic (4), M. Müller (7) – Trainer Michael Roth.

Strafwürfe: 4/3 – 2/1 (Lehnhoff wirft neben das Tor, 26. Min. – Allendorf scheitert an Ziemer, 45. Min.).

Zeitstrafen: 8 Min. – 6 Min. (Hykkerud, 2x Schmidt, Christophersen – Danner, Schneider, M. Müller).

Schiedsrichter: Christian Moles / Lutz Pittner (Heddesheim / Karlsruhe).

Zuschauer: 2.703, Swiss-Life-Hall Hannover.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com