Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

CDU Schwalmstadt besucht Bäckerei Jungclas

Produktionsleiter Ulrich Harle (links) mit den Besuchern der CDU Schwalmstadt. Foto: nhSchwalmstadt-Treysa. Auch im Oktober setzte die CDU Schwalmstadt ihre Besuche örtlicher Betriebe und Firmen fort, um den direkten Kontakt zwischen Wirtschaft und Kommunalpolitik weiter auszubauen.
Diesmal besuchten Mitglieder der CDU-Fraktion und des CDU-Vorstandes sowie weitere Interessierte die Bäckerei Jungclas in Treysa. Sie wurden dort von Jutta Jungclas und Dirk Wickert herzlich empfangen.

Bäckermeister und Produktionsleiter Ulrich Harle verdeutlichte bei der sehr interessanten Führung durch den Bäckereibetrieb, welche großen logistischen und arbeitsorganisatorischen Leistungen von den insgesamt 31 Angestellten vor Ort und den insgesamt mehr als 200 Mitarbeitern täglich vollbracht werden müssen, damit ein reibungsloser Backbetrieb und eine schnelle Versorgung der insgesamt 26 Filialen gewährleistet ist.

Handwerk statt Backfabrik
Bereits um 21.30 Uhr beginnt die Arbeit in der Bäckerei, in der allein ein einziger Backofen eine Backfläche von 67 m² besitzt. Trotz verfügbarer moderner Technik setzt die Traditionsbäckerei erstaunlicherweise verstärkt auf echte Handarbeit. Ulrich Harle: “Wir sind schließlich ein Handwerksbetrieb.“ Hieraus ergäben sich aber auch Probleme, die zukünftig noch größere Auswirkungen haben würden, falls hierzu keine Lösung gefunden werde. Denn obwohl genug Ausbildungsplätze vorhanden seien, gäbe es dafür kaum Bewerber.

Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer von den hohen Qualitätsansprüchen, die die Firma Jungclas an sich stellt. Nur besonders reine und hochwertige Zutaten würden in der Bäckerei verarbeitet, ebenso würden keine Backmischungen verwendet und der Sauerteig selbst herstellt. Im anschließenden regen Meinungsaustausch wurde klar, dass diese Ansprüche eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Arbeit des Unternehmens seien, um sich von den Backfabriken abzusetzen.

Kontakte weiterhin pflegen
Abschließend zeigte sich auch der Fraktionsvorsitzende der CDU Schwalmstadt, Karsten Schenk, sehr zufrieden mit den Ergebnissen des Besuches. Er beweise, dass man auch in der ländlichen Region mit der richtigen Strategie großen Erfolg haben könne. Gleichzeitig betonte er die Wichtigkeit eines engen Austausches zwischen Kommunalpolitik und heimischer Wirtschaft. Die CDU Schwalmstadt werde diesen weiter verstärken, um die Voraussetzungen für ein wirtschaftlich starkes Schwalmstadt stetig auszubauen, so Karsten Schenk abschließend. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com