Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SPD Gudensberg stellt ihre Kandidaten vor

Gut gerüstet ist die Gudensberger SPD für die Kommunalwahl am 6. März 2016. Insgesamt 40 Männer und Frauen hat der Parteitag der Gudensberger SPD als Kandidatinnen und Kandidaten für die kommende SPD-Fraktion im Stadtparlament und im Magistrat sowie für den Kreistag nominiert. Foto: nhGudensberg. Gut gerüstet ist die Gudensberger SPD für die Kommunalwahl am 6. März 2016. Insgesamt 40 Männer und Frauen hat der Parteitag der Gudensberger SPD als Kandidatinnen und Kandidaten für die kommende SPD-Fraktion im Stadtparlament und im Magistrat sowie für den Kreistag nominiert.  Die Kandidatinnen und Kandidaten stammen aus allen Ortsteilen. Neben den erfahrenen Kommunalpolitikern stehen auch neue junge Mitglieder auf der Liste, die sich künftig für ihre Stadt engagieren wollen.

Die Wahlliste umfasst Personen aus allen Bevölkerungsschichten und Altersgruppen. „Mit einer hervorragend aufgestellten Mannschaft geht die SPD Gudensberg in die Kommunalwahl“, teilte Stadtparteivorsitzender Udo Amling mit.

SPD-Fraktionschef Michael Höhmann führt wieder die Kandidatenliste zusammen mit Birgit Kepper und Stadtverordnetenvorsteher Walter Pippert an. „Wir sind offen für neue Ideen, dies schlägt sich auch in der Listenzusammenstellung nieder. Ein großer Teil unserer Kandidatinnen und Kandidaten ist in den Ortsvereinen engagiert und hervorragend in unserer Stadt vernetzt – in den Vereinen, bei der Freiwilligen Feuerwehr und in sozialen Initiativen“, sagt Höhmann. Zudem brächten die SPD-Bewerber durch ihre beruflichen Schwerpunkte wichtige Kompetenzen mit.

In den nächsten fünf Jahren will die SPD-Fraktion die Qualität der familienfreundlichen Einrichtungen weiter ausbauen. Investitionen in eine nachhaltige Umweltpolitik aber auch die Erhaltung der öffentlichen Infrastruktur seien dabei genauso wichtig. „Wir bauen kontinuierlich die Daseinsvorsorge für unsere Bürgerinnen und Bürger und die Infrastruktur für ein attraktives Gudensberg stetig aus. Die Gebühren und Steuersätze für Gewerbe- und Grundsteuern sind niedrig. Wir erheben keine Straßenbeiträge“, berichtet Höhmann. Die Herausforderung bestehe darin, die Belastungen der Bürgerinnen und Bürger auch künftig niedrig und bezahlbar zu halten, aber dennoch viele Leistungen und eine hervorragende Infrastruktur aufrechtzuerhalten.

Auch für den Kreistag schickt die SPD profilierte Kandidaten ins Rennen. Erstmalig kandidieren neben dem Bundestagsabgeordneten Dr. Edgar Franke die Juso-Kreisvorsitzende Rosa-Maria Hamacher, Carmen Abel, Bürgermeister Frank Börner sowie Erster Stadtrat Walter Berle.

Diese 31 Kandidaten werden auf dem Stimmzettel zur Kommunalwahl für das Stadtparlament erscheinen: Michael Höhmann (Gudensberg), Birgit Kepper (Gudensberg), Walter Pippert (Gleichen), Dieter Buchholz (Obervorschütz), Michael Sonnenschein (Maden), Bernd Meisterfeld (Deute), Julian Brand (Gudensberg), Sandra Kaltbeitzer (Gleichen), Tim Herbst (Gudensberg), Jochen Noll (Gudensberg), Rosa Hamacher (Gudensberg), Karsten Westrup (Obervorschütz), Dirk Schütz (Gudensberg), Mareike Scheufen (Gudensberg), Udo Amling (Gudensberg), Jeanette Heß (Gudensberg), Mario Dietrich (Gudensberg), Eveline Perrot (Obervorschütz), Carmen Abel (Gudensberg), Walter Berle (Gudensberg), Karl-Heinz Millich (Gudensberg), Ralf Römer (Gleichen), Ingbert Radloff (Gudensberg), Matthias Ringlebe (Deute), Jari Pellmann (Gudensberg), Stefan Müller (Obervorschütz), Lea Franke (Gudensberg), Alexander Höhmann (Gudensberg), Peter Heinemann (Gudensberg) und Thomas Kepper (Gudensberg). (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com