Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Land fördert Oberaula mit mehr als 350.000 Euro

Dieter Groß (Vorsitzender Gemeindevertretung Oberaula), Klaus Wagner (Bürgermeister Oberaula), Renate Raab (stellv. Bauamtsleiterin Oberaula) und Staatssekretär Mark Weinmeister (v.l.). Foto: nh

Dieter Groß (Vorsitzender Gemeindevertretung Oberaula), Klaus Wagner (Bürgermeister Oberaula), Renate Raab (stellv. Bauamtsleiterin Oberaula) und Staatssekretär Mark Weinmeister (v.l.). Foto: nh

Oberaula. „Hessen packt’s an: Mit Hilfe des Landes investiert die Gemeinde Oberaula in ihre kommunale Infrastruktur. Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat gestern sieben Förderzusagen über insgesamt mehr als 350.000 Euro aus dem Kommunal­investitionsprogramm an Bürgermeister Klaus Wagner übergeben. Die Mittel werden für die Sanierung von Gebäuden der Gemeinde und zur Instandsetzung von Straßen und We­gen verwendet. Das Kommunale Investitionsprogramm – kurz KIP – vereint Zahlungen des Landes, des Bundes und einen Anteil der Kommunen.

„In Oberaula zeigt sich anschaulich, was das Kommunalinvestitionsprogramm leisten kann und soll“, sagte Staatssekretär Weinmeister. Er bedankte sich bei Bürgermeister Wagner für die schnelle und umfangreiche Anmeldung der Fördermaßnahmen. „Oberaula kann auf diese Weise in seine kommunale Infrastruktur investieren und sichert damit seine Zukunft.“

Folgende Maßnahmen werden aus dem Kommunalen Investitionsprogramm gefördert:
– Erneuerung der Heizung in der Mehrzweckhalle von Oberaula; Austausch von Fenstern und Einbau von LED-Lampen: 50.000 Euro (Bund: 45.000 Euro; Land: 5.000 Euro).
– Energetische Sanierung eines Gebäudes der Gemeinde: 80.628 Euro (Bund: 72.328 Euro; Land: 8.300 Euro).
– Fahrbahnsanierung der Kasseler Straße im Ortsteil Olberode: 45.000 Euro aus dem Darlehensprogramm (Tilgungsanteil Land: 36.000 Euro; Tilgungsanteil Kommune: 9.000 Euro).
– Fahrbahnsanierung des Bahnhofsweges im Ortsteil Wahlshausen: 10.000 Euro aus dem Darlehensprogramm (Tilgungsanteil Land: 8.000 Euro; Tilgungsanteil Kommune: 2.000 Euro).
– Verbesserung der Ausstattung im Gemeindekindergarten, Einbau von Schallschutzde­cken und verschiedene Umbauten: 85.000 Euro (Bund: 76.500 Euro; Land: 8.500 Euro).
– Sanierung von Gemeindewegen in verschiedenen Ortsteilen: 38.986 Euro aus dem Darle­hensprogramm (Tilgungsanteil Land: 31.189 Euro; Tilgungsanteil Kommune: 7.797 Euro).
– Erneuerung der Straßenbeleuchtung in allen Ortsteilen: 52.000 Euro (Bund: 46.800 Euro; Land: 5.200 Euro).

Mehr über das Kommunale Investitionsprogramm gibt es hier. (red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen