Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Volkskrankheit Sodbrennen – Wann hilft die Chirurgie?

Kostenloser Vortrag im Asklepios Klinikum Schwalmstadt

Schwalmstadt. Sodbrennen entsteht durch den Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre – Fachleute sprechen von der Refluxkrankheit. Darum geht es am Montag, 8. Mai 2017, 18 Uhr, im großen Vortragssaal des Asklepios Klinikums Schwalmstadt, während eines Vortrages von Dr. Felix Meuschke, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

„Das saure Gemisch aus Magensaft und Speiseresten greift die Schleimhaut an. Dadurch kommt es zu den typischen Symptomen: Magendrücken, brennende Schmerzen, saures Aufstoßen und Übelkeit. Etwa jeder Dritte Bundesbürger leidet mindestens ab und zu unter Sodbrennen“, berichtet Dr. Meuschke. Ausführlich wird er die Ursachen der verstärkten Säureproduktion, aber auch anatomische Veränderungen wie der häufige Zwerchfellbruch, der zu einem nicht funktionierenden Verschlussmechanismus zwischen Magen und Speiseröhre führt, erläutern.

Dr. Felix Meuschke. Foto: Asklepios

Dr. Felix Meuschke. Foto: Asklepios

Wann helfen Medikamente nicht mehr? Wann sollte der Chirurg aufgesucht werden? Wie funktioniert eine Fundoplicatio, eine Operationsmethode die sehr erfolgreich den Reflux unterbindet? Diese Fragen wird der Experte beantworten und moderne Formen der Refluxchirurgie wie die EndoStim-Stimulationstherapie vorstellen. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB