Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

TSV Ost-Mosheim I – Eschweger TSV I 23:22 (13:11)

Ostheim. Trotz einer schwachen Angriffsleistung konnte Ost-Mosheim den ersten Sieg einfahren. In der ersten Hälfte kam die Mannschaft erst gegen Ende zu einer 13:11-Führung. In der zweiten Hälfte lief bis zur 49. Minute nicht viel im Angriff zusammen. Nach dem 14:11 in der 31. Minute wurde das Spiel von Eschwege wieder gedreht, der Gast lag zu diesem Zeitpunkt wieder mit 16:15 vorn. Nun schien endlich ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen, angetrieben vom erneut stärksten Spieler Christian Stöcker schaffte man bis zur 57 Minute eine 23:18 Führung.

Warum die Mannschaft dann erneut die Linie verlor, technische Fehler in Serie und sich erneut Fehlwürfe leistete, ist nicht nachvollziehbar. Die nie aufsteckenden Eschweger kamen dann noch auf 23:22 heran. Ost-Mosheim hatte dann auch noch Glück, dass die letzte Aktion von Eschwege nicht klappte, dann wäre dieser Sieg auch noch leichtfertig verspielt worden.

Trotz einer schwachen Angriffsleistung der gesamten Mannschaft muss man erneut Christian Stöcker als stärksten Spieler auszeichnen. Eine Superleistung brachte auch Alexander Lubadel im Tor bei Ost-Mosheim.

Erfreulich auch die ersten Einsätze von Matthias Proll (2 Tore, ein Kreisanspiel) und die beiden verwandelten7m von Jan Uwe Berz der im Spiel noch nicht eingesetzt werden konnte, aber nach der roten Karte von Uwe Findeisen die Verantwortung vom Siebenmeterpunkt übernahm. (Jürgen König)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com