Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Feuerwehr Morschen erhält neues Fahrzeug

Europastaatssekretär Mark Weinmeister übergibt Förderzusage für einen Gerätewagen Logistik

Erster Beigeordneter Erwin Döhne, StS Mark Weinmeister, Gemeindebrandinspektor Thomas Deist und Bürgermeister Ingo Böhm (v.l.). Foto: nh

Erster Beigeordneter Erwin Döhne, StS Mark Weinmeister, Gemeindebrandinspektor Thomas Deist und Bürgermeister Ingo Böhm (v.l.). Foto: nh

Morschen. Die Gemeinde Morschen wird für ihre Freiwillige Feuerwehr einen neuen Gerätewagen Logistik beschaffen. Das Land Hessen wird aus Mitteln der Feuerschutzsteuer dazu 32.000 Euro beisteuern. Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat am Freitag den entsprechenden Förderbescheid des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport übergeben.

„Die Landesregierung hat großes Interesse daran, dass der Brandschutz überall in Hessen flächendeckend und auf Dauer gesichert ist. Deshalb unterstützt das Land unter anderem die Kommunen als Träger des Brandschutzes beim Bau von Feuerwehrhäusern und Kauf von Fahrzeugen“, sagte Weinmeister bei der Übergabe des Bescheids. 2017 habe das Land die Rekordsumme von rund 22 Millionen Euro investiert. Für 2018 und 2019 seien Investitionen in Höhe von 35 und 40 Millionen Euro vorgesehen.

Die Freiwillige Feuerwehr in Altmorschen erhält einen Gerätewagen Logistik. Er soll ein sogenanntes Dekontaminationsmehrzweckfahrzeug (DMF) des Katastrophenschutzes aus dem Jahr 1980 ersetzen. Die förderfähigen Kosten betragen 80.000 Euro, das Land übernimmt davon 40 Prozent. In Morschen wurden in den beiden vergangenen Jahren bereits zwei weitere Fahrzeuge mit insgesamt 122.000 Euro gefördert.

„Feuerwehrdienst ist vor allem im ländlichen Raum noch immer vorrangig eine Sache des Ehrenamts. Rund 80.000 Männer und Frauen in Hessen sind hier engagiert. Sie benötigen eine moderne Infrastruktur, damit sie sich bestmöglich für den Schutz der Bevölkerung einsetzen können“, sagte Staatssekretär Mark Weinmeister abschließend. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com