Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hessenmeister Kevin Vogel bei Rundfahrt in Algerien

Melsunger Radsportler mischt auf internationalem Terrain munter mit

Kevin Vogel. Foto: Helene Rettig

Kevin Vogel. Foto: Helene Rettig

Melsungen. So früh wie bisher noch nie startete diesmal der Top-Mann des Regio-Teams der MT Melsungen, Kevin Vogel, in die Radsportsaison 2018. Der amtierende Hessenmeister ist derzeit bei der Mehretappenfahrt „Tour des Zibans“ in Algerien, einem UCI-Rennen der Klasse 2.2. im Einsatz. Dabei sorgte der 28-jährige Ahnataler gleich auf den beiden ersten Etappen für Furore und war jeweils lange in Ausreißergruppen vertreten. Beim Sprint auf der zweiten Etappe wurde er in aussichtsreicher Position liegend durch einen Sturz direkt vor ihm ausgebremst, konnte mit seinem 15. Platz sich aber immerhin erste UCI-Punkte sichern.

Die erste Etappe auf dem afrikanischen Kontinent mitten im europäischen Winter hatte es mit 200 Kilometern bei heißen Temperaturen gleich in sich. Vogel gehörte zu einer 15 Fahrer starken Gruppe, die sich früh vom Feld absetzte. Auch auf der zweiten Etappe war er wieder einer der aktivsten Fahrer. Wieder wurde die Spitzengruppe mit ihm gestellt. „Im Sprint hatte ich eine gute Position“ so Vogel. „Aber als es genau vor mir zum Sturz kam, ich musste hart in die ‚Eisen‘ gehen, schade!“ Auch wenn Vogel schon munter mitmischt bei diesem Mehretappenrennen, so sieht er die Rundfahrt doch in erste Linie als eine Möglichkeit „noch bessere Form aufzubauen“. Er freue sich schon auf den Saisonstart in Deutschland und wolle dann zeigen, was möglich ist. (Dr. Dieter Vaupel)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com