Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jugendbetreuer erliegt seinen Verletzungen

Schwalm-Eder / Dahme. Nun ist es doch traurige Gewissheit: Der 22-jährige Betreuer der Ferienfreizeit auf Dahme ist heute Morgen in einer Lübecker Klinik gestorben. Das teilen in einer gemeinsamen Medien-Information die Polizeidirektion Lübeck und die Lübecker Staatsanwaltschaft mit. „Der 22-jährige Mann, der am Samstagabend (30.06.2018) nach dem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 58 zwischen Lensahn und Cismar mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Lübecker Klinik eingeliefert wurde, ist am heutigen Montag (02.07.2018) seinen Verletzungen erlegen“, so Polizei und Staatsanwaltschaft.

Die Busse, die die Kinder und Jugendlichen der Ferienfreizeit Dahme 1 nach Hause bringen, sollen in den nächsten Stunden in Homberg, Efze, eintreffen. Weitere auf Dahme geplante Ferienfreizeiten sind bislang nicht abgesagt. (gsk)

Vorherige Berichte:

Busunfall: Zustand des Betreuers kritisch

22 Verletzte bei Busunfall in Ostholstein

 




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com