Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Erlebnisherbst in Schwalm und Knüll

Ein unvergessliches Tourenerlebnis bietet der 60km lange Bahnradweg. Foto: © Tourismusservice Rotkaeppchenland

Ein unvergessliches Tourenerlebnis bietet der 60km lange Bahnradweg. Foto: © Tourismusservice Rotkaeppchenland

Schwalm-Eder. Nach einem langen Sommer geht es in großen Schritten Richtung Herbst. Hier, in Deutschlands märchenhafter Mitte, eine besonders schöne Zeit, um intensiv in den Farbenrausch der bunten Herbstwälder einzutauchen. Darauf macht aktuell die GrimmHeimat NordHessen aufmerksam. Auch im Schwalm-Eder-Kreis gibt es ausgezeichnete Beispiele dafür, wie man einen unvergesslichen Herbst in der GrimmHeimat NordHessen erleben kann. 

Touren auf dem Bahnradweg

Wunderschöne Fahrrad-Touren bietet beispielsweise der Bahnradweg Rotkäppchenland. Er verbindet die märchenhafte Landschaft der Schwalm mit dem Fuldatal in Niederaula. Auf mittlerweile 60 Kilometern verläuft der Bahnradweg von Neustadt (Hessen) bis Niederaula und bietet faszinierende Ausblicke in Natur und Landschaft. Historische Bahngebäude, Eisenbahnbrücken, Bahnzeichen und -schilder sowie moderne Kunstwerke am Wegesrand versprechen abwechslungsreiche Stunden im Sattel, bei der Landschaftserkundung und beim Pausenbrot. Das neu ausgebaute Teilstück zwischen Neustadt (Hessen) und Schwalmstadt-Treysa verlängert den Bahnradweg auf stolze 60 Kilometer. Der Bahnradweg Rotkäppchenland ist als Teil der D4-Strecke (Aachen-Zittau) eingebunden in das deutschlandweite D-Radroutennetz. Auch der Radweg Deutsche Einheit, der die ehemalige Hauptstadt Bonn mit der Bundeshauptstadt Berlin verbindet, führt über den Bahnradweg Rotkäppchenland.

Blick von der Burgruine Wallenstein auf das wunderschöne Naturschwimmbad. Foto: Grimmheimat.de

Blick von der Burgruine Wallenstein auf das wunderschöne Naturschwimmbad. Foto: Grimmheimat.de

Burgruine Wallenstein

Mitten im Knüllwald liegt die Burgruine Wallenstein. Wehrhaft und uneinnehmbar muss sie im Mittelalter gewirkt haben, denn außerhalb der Burgmauern geht es auf drei Seiten steil bergab. Heute bildet die Burgruine die Kulisse für urige Campingabenteuer: Zelten in der Burg oder im Burghof, Baden im reizvollen Naturschwimmbad und Angeln im Burgteich sind hier möglich. Unterhalb der Burg gibt es einen Campingplatz, der auch Dauercampern offen steht. Das Restaurant bietet frische, regionale Küche und veranstaltet Märchenabende, an denen die beleuchtete Burg zum Blickfang wird.

Regionale Köstlichkeiten und Kulturerlebnisse

Zum Naturgenuss gesellen sich etliche kulinarische Freuden wie beispielsweise die Märchen-Vesper-Kiste oder das Habichtswaldschwein. Auch die Kultur kommt in der herbstlichen Heimat der Brüder Grimm nicht zu kurz: Beleuchtete Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe und die Kasseler Museumsnacht laden ein.

(red)

Weitere Informationen zu märchenhaften Herbstausflüge unter den Links:

Rotkäppchenland und

Burgen und Schlösser in der GrimmHeimat NordHessen sowie

Eine Reise durch die Heimat der Brüder Grimm



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB