Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

6.000 Euro für Klimaschutzpreis

Schwalm-Eder. Wie bereits im Juli berichtet, stellt der Schwalm-Eder-Kreis 6.000 Euro für einen Klimaschutzpreis bereit. Da die Abgabefrist am 31.10.2018 endet, ruft der Kreisausschuss des Landkreises nochmals zur Teilnahme am Klimaschutzpreis auf und würde sich freuen, wenn sich möglichst viele Schulen und Vereine im Schwalm-Eder-Kreis mit einem Projekt für den Klimaschutzpreis bewerben würden. 

Erste Kategorien: Schulen und Vereine

Der Kreis möchte für Leistungen, die im besonderen Maße zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung beitragen, einen zusätzlichen Anreiz schaffen. Im Jahr 2018 wird deshalb erstmalig ein Klimaschutzpreis für Projekte von Schulen und von Vereinen im Schwalm-Eder-Kreis verliehen, um herausragende Leistungen zu würdigen und zu fördern. Der Preis soll zunächst in den zwei Kategorien Schulen und Vereine vergeben werden. Ab dem Jahr 2019 werden die Preiskategorien Gewerbebetriebe und Bürger hinzugefügt.

Nicht nur technische Lösungen sind gefragt

Grundsätzlich können sowohl technische Maßnahmen, z.B. innovativer Einsatz von Technik zur Energieeinsparung oder zum Einsatz erneuerbarer Energien, hochwertiges energetisches Sanieren als auch energiesparende Verhaltensweisen wie z. B. nachhaltiges Mobilitätsverhalten als Wettbewerbsbeitrag eingereicht werden.

Förderwürdig sind des Weiteren vorbildliche Maßnahmen und Projekte zur Verringerung der CO2-Emissionen, zur Energieeinsparung, zur Erhöhung der Energieeffizienz, für bewusstseinsbildende Maßnahmen im Bereich Energie- und Klimaschutz, zur nachhaltigen Beschaffung, zur Ressourcenschonung, zur Verminderung vorhandener Umweltbeeinträchtigungen sowie Maßnahmen im Natur- und Artenschutz, aktive Öffentlichkeitsarbeit zu umwelt- und entwicklungspolitischen Themen, Aktionen im Schulbereich wie Zeichen- oder Aufsatzwettbewerb, Ausstellungen etc.

Ablauf der Bewerbung

Das Projekt muss innerhalb der letzten 18 Monate vor Antragsstellung durchgeführt worden sein. In diesem Zusammenhang wird auf die Richtlinie, einzusehen unter www.schwalm-eder-kreis.de verwiesen. Für die Bewerbung sind neben einer Projektvorstellung und einer Begründung weitere, der Erläuterung dienende Unterlagen (z.B. Fotos, Berechnungen, Nachweise, etc.), schriftlich bis zum 31.10.2018 unter der nachfolgenden Anschrift beim Schwalm-Eder-Kreis einzureichen:

Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises
40.7 Energie und Klimaschutz
„Klimaschutzpreis“
34574 Homberg (Efze)

Staffelung der Preisgelder

„Alle eingereichten Vorschläge werden durch die Arbeitsgruppe 40.7 Energie- und Klimaschutz geprüft. Die endgültige Entscheidung trifft der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises“, so Helmut Mutschler, Dezernent für Energie und Klimaschutz. Im Rahmen einer Feierstunde werden die Projekte vorgestellt und die Preisträgerinnen und Preisträger mit der Verleihung einer Urkunde gewürdigt.

Als Preisgeld stehen in jeder Kategorie insgesamt 3.000 € zur Verfügung. 1.500 € erhält der Gewinner in der jeweiligen Kategorie, für den Zweitplatzierten stehen 1.000 € und für den Drittplatzierten 500 € als Preisgeld zur Verfügung.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB