Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Bürger machen selber sauber

Das Mulchen ist eine der Arbeiten, die jedes Frühjahr erledigt sein will. Im Schweiß treibenden Einsatz waren dafür Lena Zeiß, Heiko Mattheis, Christina Euler und ihre Tochter Lea zuständig (v.li.). Foto: nh
Das Mulchen ist eine der Arbeiten, die jedes Frühjahr erledigt sein will. Im Schweiß treibenden Einsatz waren dafür Lena Zeiß, Heiko Mattheis, Christina Euler und ihre Tochter Lea zuständig (v.li.). Foto: nh

Nausis. Mehr als 20 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer beteiligten sich an dem vom Ortsbeirat initiierten Arbeitseinsatz. Unter der Regie von Ortsvorsteherin Nicole Mattheis machten sich die Bürger an die Arbeit.

Arbeit, die im Frühjahr anfällt

Eine Gruppe Kinder der Jugendfeuerwehr wird demnächst noch ausrücken und sich um den Radweg in Nausiser Gemarkung und um den Festplatz zu kümmern. Die anderen kümmerten sich schon am Sonntag um ein »Schöneres Nausis«. An zwei Plätzen im Dorf wurden Sträucher geschnitten, Unkraut gejätet, Rindenmulch verteilt und Sitzbänke gesäubert. Ihren Anstrich bekommen die Ruhemöbel, aber erst, sobald es dafür trocken genug ist.

Eines der Arbeitsteams sammelgte mit Unterstützung der örtlichen Jagdpächter in der Gemarkung illegal entsorgten Müll ein: Auto- und Traktorenreifen, Rasenmäher, Plastikeimer, Silagefolien und mit Altöl gefüllte Ölkanister. Foto: nh
Eines der Arbeitsteams sammelgte mit Unterstützung der örtlichen Jagdpächter in der Gemarkung illegal entsorgten Müll ein: Auto- und Traktorenreifen, Rasenmäher, Plastikeimer, Silagefolien und mit Altöl gefüllte Ölkanister. Foto: nh

Mittagsgrillen in der Gemeinschaft

Weitere Schwerpunkte der Arbeit bildeten das Dorfgemeinschaftshaus, wo Dachrinnen entlaubt und Totholz aus den benachbarten großen Bäumen geschnitten wurde, sowie die Friedhofshalle, an der im Vorfeld einige teils gravierende Bauschäden festgestellt worden sind. Auch dort wurden die vom Laub des vergangenen Jahres verstopften Dachrinnen gesäubert und die Fenster, die dringend einen neuen Anstrich benötigen, abgeschliffen. Zusagen für die Weiterarbeit an der Friedhofshalle hat die Ortsvorsteherin schon bekommen.

Nach vollbrachtem Tagewerk trafen sich alle Freiwilligen zum gemeinsamen Mittagsgrillen. Würstchen aus lokaler Produktion standen auf dem Speiseplan; sie waren sozusagen eine kleine Entschädigung für Arbeits- und Fuhrdienste, für mitgebrachte Traktoren und Wagen, Bagger und sonstige Maschinen und Werkzeuge.

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB