Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neuer Hausherr im Finanzamt

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, Karin und Ralf Langguth sowie der Vorgänger im Amt des Vorstehers am Finanzamt Schwalm-Eder, Thomas Hesse (v.li.). Foto: HMdF
Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, Karin und Ralf Langguth sowie der Vorgänger im Amt des Vorstehers am Finanzamt Schwalm-Eder, Thomas Hesse (v.li.). Foto: HMdF

Fritzlar. Das Finanzamt Schwalm-Eder hat seit Kurzem einen neuen Chef: Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat Ralf Langguth offiziell in das Amt des Vorstehers eingeführt.

Urgestein der Finanzverwaltung

Anlässlich der feierlichen Amtseinführung erklärte der Minister: „Sehr geehrter Herr Langguth, Sie sind ein Urgestein der Hessischen Finanzverwaltung – und das meine ich als Kompliment! Seit Ihrer Einführung in den höheren Dienst unserer Steuerverwaltung Anfang der 1990er Jahre haben Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Positionen bekleidet und verfügen somit über einen reichhaltigen beruflichen Erfahrungsschatz. Dieser wird Ihnen sicherlich auch in Ihrem neuen Amt als Vorsteher im Finanzamt Schwalm-Eder zugutekommen.“ Die Steuerverwaltung, so der Minister weiter, befinde sich in vielfacher Hinsicht in einem Transformationsprozess – sie werde in den kommenden Jahren beispielsweise digitaler und die zu bearbeitenden Fälle internationaler. „Deshalb setzen wir auf Ihr Wissen und Ihre Erfahrung, um diese Entwicklungen hier vor Ort in die richtige Richtung zu lenken und konstruktiv zu begleiten“, fügte Schäfer hinzu.

Studierter Rechtswissenschaftler

Ralf Langguth, Jahrgang 1961, wurde nach seinem Studium der Rechtwissenschaften in Marburg am Finanzamt Biedenkopf 1990 in den höheren Dienst der Steuerverwaltung eingeführt. Es folgten Stationen am Finanzamt Kassel-Goethestraße als Sach- und Hauptsachgebietsleiter sowie am Finanzamt Fritzlar als ständiger Vertreter des dortigen Vorstehers. Von 1997 bis 2002 war Langguth Vorsteher des Finanzamts Witzenhausen. An der Landesfinanzschule Hessen in Rotenburg/Fulda arbeitete er von 2003 bis 2005 als stellvertretender Leiter. Im ehemaligen Finanzamt Kassel-Spohrstraße (heute Finanzamt Kassel I) war Langguth von 2005 bis 2009 ständiger Vertreter des Vorstehers und in den Jahren 2009 bis 2014 Vorsteher des Finanzamts Korbach-Frankenberg. Darüber hinaus leitete er 2014 bis 2018 den Lehrbereich der Landesfinanzschule Hessen in Rotenburg/Fulda und koordinierte dort die ressortinterne und ressortübergreifende Fortbildung.

Hauptsitz in Fritzlar

Das Finanzamt Schwalm-Eder ist mit insgesamt 185 Beschäftigen für die Steuerpflichtigen im Schwalm-Eder-Kreis zuständig. In Fritzlar befindet sich der Hauptsitz des Finanzamts, in Melsungen und Schwalmstadt jeweils eine Verwaltungsstelle, wobei sich die Verwaltungsstelle Schwalmstadt auf zwei Dienstsitze verteilt.

„Sehr geehrter Herr Langguth, ich wünsche Ihnen eine allzeit glückliche Hand bei der Führung des Finanzamts Schwalm-Eder, stets fleißige Unterstützung durch Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie viel Freude an den vor Ihnen liegenden Aufgaben“, sagte der Finanzminister abschließend an den neuen Vorsteher gerichtet.

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB