Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Krieg & Frieden – Gedenken & Trauer

Für das unerwartete Angriffstempo der Wehrmacht in Polen war bald ein Schlagwort gefunden: Blitzkrieg. Die Folgen für Europa sollten verheerend sein. Archiv: Schmidtkunz | SEK-News
Für das unerwartete Angriffstempo der Wehrmacht in Polen war bald ein Schlagwort gefunden: Blitzkrieg. Die Folgen für Europa sollten verheerend sein. Archiv: Schmidtkunz | SEK-News

Gudensberg. Mit dem Überfall des Deutschen Reiches auf Polen begann vor 80 Jahren der Zweite Weltkrieg. Er forderte 60 Millionen Opfer und verwüstete einen ganzen Kontinent.

Gab es in den ersten Kriegsmonaten noch „Heldenbestattungen“ ...
Gab es in den ersten Kriegsmonaten noch „Heldenbestattungen“ …

Zentrales Gedenken mit Zinn-Schülern

Am 17. November 2019 sind in Gudensberg wie auch in den anderen Chattengau-Gemeinden Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag geplant, die an das Schicksal der in den Kriegen gefallenen Soldaten und Zivilisten erinnern sollen.

Die zentrale städtische Gedenkveranstaltung in Gudensberg – ab 13.00 Uhr im Kulturhaus Synagoge – wird von Schülerinnen und Schülern der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule mitgestaltet, die sich im Unterricht mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts beschäftigt haben. Sie berichten auch von einem Schüleraustausch in die polnische Partnerstadt von Gudensberg, Jelcz-Laskowice.

Kommunale Partnerschaften zur Aussöhnung

Die vielfältigen partnerschaftlichen Beziehungen zu Kommunen in Polen und Ukraine sieht Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner als praktische Friedensarbeit: „So, wie sich Deutschland und Frankreich nach 1945 für immer versöhnt haben, möchten wir durch unsere kommunalen Partnerschaften zur Aussöhnung beitragen. Die vielen Millionen Opfer der beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts gebieten es, dass wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten für den Frieden einsetzen.“

Anti-Kriegslieder im Kulturhaus

Der Musiker Andreas Olbrich begleitet die Veranstaltung mit Anti-Kriegsliedern. Die Veranstaltung im Kulturhaus Synagoge schließt mit einer Kranzniederlegung am Alten Friedhof ab. Das Ehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges wurde im vergangenen Jahr saniert.

Gedenkfeiern in den Ortsteilen

• Obervorschütz, 09.15 Uhr, Friedhofshalle
• Maden, 10.30 Uhr, Friedhofshalle
• Dorla, 11.45 Uhr, Kirche
• Dissen, 12.30 Uhr, Friedhofshalle
• Gleichen, 14.30 Uhr, Friedhofshalle

... standen am Ende nur noch hastig ausgehobene Soldatenfriedhöfe Symbol für einen verbrecherischen und sinnlosen Vernichtungskrieg. Archiv: Schmidtkunz | SEK-News
… standen am Ende nur noch hastig ausgehobene Soldatenfriedhöfe Symbol für einen verbrecherischen und sinnlosen Vernichtungskrieg. Archiv: Schmidtkunz | SEK-News

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB