Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Schwalm-Eder-Kreis veröffentlicht neuen Beratungsstellen-Wegweiser

Freuen sich gemeinsam, den neuen „Beratungsstellen-Wegweiser Schwalm-Eder“ vorzustellen: Vize-Landrat Jürgen Kaufmann, Fachbereichsleiter Björn Angres, Juliane Dilcher aus dem Fachbereich Jugend und Familie sowie Landrat Winfried Becker (v.l.). Foto: Philipp Klitsch/Kreisverwaltung Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Der Schwalm-Eder-Kreises veröffentlicht den neuen Beratungsstellen-Wegweiser, der sich seit seiner ersten Veröffentlichung vor 17 Jahren mehr als etabliert hat. Es war an der Zeit, die bisherige Broschüre grundlegend zu überarbeiten sowie moderner und ansprechender zu gestalten. Mit der Überarbeitung bekommt die Broschüre auch einen neuen Namen, der den Inhalten gerecht wird.

Die Titelseite des Beratungsstellen-Wegweisers. Quelle: Schwalm-Eder-Kreis

Nach 17 Jahren „Beratungsstellenführer“ ist es an der Zeit gewesen, diesen grundlegend zu überarbeiten sowie moderner und ansprechender zu gestalten. In Zusammenarbeit des Fachbereichs Jugend und Familie und der Öffentlichkeitsarbeit des Schwalm-Eder-Kreises entstand der runderneuerte „Beratungsstellen-Wegweiser“ für den Schwalm-Eder-Kreis.

Das Format, die Inhalte sowie die optische Darstellung wurden grundhaft überarbeitet. Die Anpassungen haben auch nicht vor dem bekannten Namen Halt gemacht. Denn Ziel soll nicht sein, die Bürgerinnen und Bürger nur zu einem Angebot führen zu wollen. Vielmehr soll über das breite Unterstützungsangebot informiert werden. Der „Beratungsstellen-Wegweiser für den Schwalm-Eder-Kreis“ soll eine Orientierungshilfe für die vielfältigen individuellen Fragen und Problemlagen der Bürgerinnen und Bürger sein.

„Die Aktualisierungen des Beratungsstellen-Wegweisers machte eine Neuauflage notwendig. Daher freue ich mich, dass nun mit der Verteilung der 4.500 Exemplare hohen Print-Auflage innerhalb des Landkreises begonnen wurde. Den Bürgerinnen und Bürgern soll der Beratungsstellen-Wegweiser helfen, sicher und ohne Umwege die Stelle zu finden, an die Sie sich mit ihren individuellen Anliegen, Beratungsbedürfnissen und Fragestellungen wenden können“, so Landrat Winfried Becker.

Der Beratungsstellen-Wegweiser bietet auf 64 Seiten eine Übersicht über das breite Angebot im Schwalm-Eder-Kreis. Angefangen bei Beratungsthemen wie Erziehung von Kindern und Jugendlichen, Schutz vor Gewalt, Unterstützung für Menschen mit Handicaps, Wohnungslosigkeit aber auch der beruflichen Integration.

„Krisen können für Betroffene schmerzlich und belastend sein, aber mit professioneller Hilfe und der Unterstützung sind diese überwindbar. Daher möchte ich die Bürgerinnen und Bürger ermutigen, den Beratungsstellen-Wegweiser als möglichen ersten Schritt zur Verbesserung Ihrer Lebenslage zu nutzen“, ergänzt Jürgen Kaufmann, Vize-Landrat und zuständiger Dezernent für Jugend, Familie und Soziales.

Der Schwalm-Eder-Kreis setzt ebenso auf die Bereitstellung einer digitalen, barrierefreien Variante des Beratungsstellen-Wegweisers, der in Zukunft leicht überarbeitet und aktuell gehalten werden kann. Der Wegweiser kann auf der Internetseite des Schwalm-Eder-Kreises unter schwalm-eder-kreis.de/Jugend-und-Familie-und-Soziales.htm heruntergeladen werden.

„Auch die Beratungslandschaft befindet sich in einer stetigen Weiterentwicklung, sodass die Überarbeitung für alle Kolleginnen und Kollegen des Jugendamtes sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die am Beratungstellen-Wegweiser mitgearbeitet haben, sehr herausfordernd und zeitintensiv war. Das Ergebnis spricht jedoch für sich. Deshalb möchte ich mich noch einmal bei allen Kolleginnen und Kollegen für die tolle Arbeit bedanken“, so Björn Angres, Fachbereichsleiter Jugend und Familie. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB