Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Hutschenreuter holt ersten Saisonsieg

Zum Auftakt des Rohloffcups fuhr Hans Hutschenreuter für das MT Regio Team den ersten Sieg der Saison ein. Foto: nh
Zum Auftakt des Rohloffcups fuhr Hans Hutschenreuter für das MT Regio Team den ersten Sieg der Saison ein. Foto: nh

Baunatal. Endlich konnte in Nordhessen die Radsportsaison mit dem ersten Rennen des Rohloffcups starten. Dabei zeigten sich die Radsportler des Regio Teams der MT Melsungen gleich wieder von ihrer starken Seite.

Hans Hutschenreuter. Foto: nh
Hans Hutschenreuter. Foto: nh

Rennradaktive nehmen Sportbetrieb auf

Im Rennen der Senioren 2 konnte erstmals der Elite-Amateur Hans Hutschenreuter – in der Vergangenheit bereits Gesamtsieger des Cups – in einem gut besetzen Feld an den Start gehen. Er errang in einer Sprintentscheidung seinen ersten Saisonsieg für die Melsunger Radsportler.

Viele Monate hatten die Radsport-Aktiven darauf gewartet endlich wieder an einem Radrennen teilnehmen zu können. Mit dem ersten Lauf zum Rohloff-Cup 2021 konnte in Nordhessen eine der bundesweit ersten Veranstaltungen überhaupt in diesem Jahr ausgerichtet werden. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Behörden der Stadt Baunatal dem dem Platzbetreiber , konnte die Zweirad-Gemeinschaft Kassel erste Rennen für die U17, die Senioren 2 und die Senioren 3 starten.

Siegsprint aus der Kurve heraus

Besonders spannend ging es bei den Senioren 2 zu. Das Rundstreckenrennen wurde auf Endspurt über 40 Runden (44 km) ausgefahren. Zur Mitte des Rennens setzten sich Hans Hutschenreuter, Daniel Höhn (RSG Riedberg) sowie Alexander Koop (RV Friedberg) ab. Die beiden Melsunger Teamkollegen Christian Plessing und Mirco Holzhauer sorgten im verbliebenen Feld dafür, dass niemand nachsetzte, hatten sie doch ihren stärksten Mann vorne mit dabei. Die Spitze reduzierte sich in den letzten Runden auf Hutschenreuter und Höhn, die schließlich kurz davor waren, alle Fahrer ein Mal überrundet zu haben.

Am Ende sprintete Hutschenreuter aus der letzten Kurve heraus unwiderstehlich zum Sieg. In der Verfolgergruppe konnte Plessing, der erst im vergangenen Jahr nach zehnjähriger Radsportpause zur MT-gestoßen war, den Sprint gewinnen und Vierter werden. Auf Platz sechs landete diesmal der mehrfache Senioren 2-Sieger des Cups, Mirco Holzhauer. „Es war nicht leicht, Daniel Höhn im Sprint noch zu distanzieren, aber meine Taktik ist voll aufgegangen“, resümierte Hutschenreuter, am Ende dieses Rennens.

Brunati sammelt Rennerfahrung

Im Rennen der Seniore 3, das als Kriterium ausgetragen wurde, siegte wieder einmal der aus Melsungen stammenden unverüstliche Viktor Slavik (RV 1899 Kassel). Hier war auch erstmalig für die MT der aus Italien stammende Davide Brunati nach fast drei Jahrzehnten Rennpause am Start. Er zeigte eine starke Leistung im ersten Rennen und kam im Hauptfeld ein. „Ich bin sehr zufrieden und glaube, dass in Zukunft noch mehr drin ist, wenn ich erst wieder ausreichend Rennerfahrung gesammelt habe“, so Brunati.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB