Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Finissage mit 46. Bilderschwatz

Die „Paintergang 2021“ (v. li.): Igli Arapi, Bigge Kochishte, Ben Kamili, Artan Sharani, Ann Larsson-Dahlin, Ilmari Rautio, Margreet Boonstra und Natalia Dik. Foto: Paul Dippel | WTB
Die „Paintergang 2021“ (v. li.): Igli Arapi, Bigge Kochishte, Ben Kamili, Artan Sharani, Ann Larsson-Dahlin, Ilmari Rautio, Margreet Boonstra und Natalia Dik. Foto: Paul Dippel | WTB

Willingshausen. Nach einer Woche intensivem Austausch der Künstler untereinander und zwischen Künstlern, Kursteilnehmern und Zuschauern ging am 10. Juli die 3. Symposiumwoche zu Ende.

Ausstellung noch bis 8. August

Zeitgleich wurde die Ausstellung mit den Kunstwerken aus der Woche eröffnet. Die Ausstellung endet am 08.08. um 16 Uhr mit dem 46. Bilderschwatz als Finissage für die Ausstellung. Die Rückmeldungen der Künstlerinnen und Künstler sind durchweg positiv. Als Beispiel sei die E-Mail von Ann Larsson-Dahlien aufgeführt:

»Liebe Willingshäuser, vielen Dank für eure tolle Gastfreundschaft unter der Woche in Willingshausen ❤️. Soo gutes Essen, so nette Leute und so gute Organisation. Ich war auch so glücklich, bei Gudrun und Peter zu bleiben.

Gerade versuche ich, den Garten in Schuss zu bringen, und in Nordschweden scheint noch die Sonne 🌞.
Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer🌞🌻💐❤️.«

Lange Wege, großes Interesse

Ein Zeichen für das große Interesse an der Schwalm und dem Willingshäuser Malersymposium sind die Reisewege. Ilmari Rautio hat die längste Anreise von ca. 2080 km und diese Fahrtstrecke bereits 3-mal zurückgelegt.

Die Woche selbst und die Kurse fanden ebenso großen Anklang wie die Ausstellung. Persönliche Rückmeldungen, fast 2.000 Links bei Instagram zeigen und erste Anfragen von weiteren Künstlerinnen und Künstlern belegen die europaweite Beachtung des Symposiums. Eine Ausdehnung der Malplätze auf die Schwalm wie dieses Jahr auf Merzhausen ist für die nächsten Jahre geplant.

Als besonderes Geschenk hat Artan Shabani eine zeitgenössische Malertür gestaltet und gestiftet. Zum Schluss ein Satz von Margreet Boonstra, der in die Fortsetzung der Plein Air Malerei in Willingshausen zeigt: „Ich drehe mich einmal ganz herum und habe 10 Motive!“

Förderung durch Bundesstellen

Auch dieses Malersymposium wurde durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung gefördert.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB