Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Voller Hoffnung auf das Wunder

Werner Seibel (li.) und Jochen Faulhammer. Foto: nh

Gudensberg. Das Lied von Michael Jary „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh’n“ liefert den Titel für die am 04.03.2022 ab 19:00 Uhr geplante musikalisch-literarische Revue im Kulturhaus Synagoge.

Einfühlsam und sensibel künstlerisch

Begleitet und gestaltet wird der Abend von den Gudensberger Künstlern Jochen Faulhammer und Dr. Werner Seibel. Ein bunter Blumenstrauß öffnet sich den Zuhörern mit Liedern aus den 20er- und 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts, aber auch Melodien neueren Datums werden zu hören sein. Vor allem werden die Lieder mit poetischen Texten von Erich Fried, Rose Ausländer, Fernando Pessoa, Hermann Hesse, Erich Kästner und anderen bereichert.

Von „Irgendwo auf der Welt“ über „You raise me up“ bis hin zu „Over the rainbow“ wird die Veranstaltung zu einem Erlebnis, um Musik und Literatur dem Publikum näher zu bringen. Mit einfühlsamen Liedern und einer sensiblen künstlerischen Interpretation erwartet die Gäste ein unvergesslicher poetischer Abend.

Tickets an der Abendkasse

Karten zum ersten Freitagabend im März gibt es an der Abendkasse zum Preis von 12 Euro (kein VVK). Einlass ist ab 18.30 Uhr. Es gelten die aktuellen Kontakt- und Hygienevorschriften des Landes Hessen; entsprechende Nachweise sind beim Einlass vorzulegen.

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB