Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Sanierung erhöht Wohnwert in der Pfarrgasse

Bürgermeisterin Sina Best (li.) und Hauseigentümer Micha Hinn weisen vor dem Haus in der Pfarrgasse 3 auf die Fördermittelgeber hin. Foto: Stadt Gudensberg

Gudensberg. Das Haus der Eheleute Hinn steht ein wenig im Schatten der mächtigen Alten Pfarre, dort, wo sich die kurze Pfarrgasse verzweigt und über zwei Enden zur Hintergasse führt. Von mehreren Seiten kann man die schöne Fachwerkfassade des L-förmigen Gebäudes betrachten, das in 1647 erstmals errichtet wurde.

Bei einem Termin vor Ort erklären die Eigentümer Denise und Micha Hinn Bürgermeisterin Sina Best, was bei einer im vergangenen Jahr durchgeführten Sanierungsmaßnahme zu machen war.

Schiefer auf der Wetterseite

„Die Balken des Nordgiebels waren schadhaft und mussten ausgetauscht werden“, sagt Micha Hinn, „außerdem wollten wir dort die beiden Fenster durch größere ersetzen, um mehr Licht ins Dachgeschoss zu bekommen.“ Da es sich bei diesem Fassadenteil um die Wetterseite handelt, ließen die Hinns die Wandfläche des Dachgeschosses durch Schieferschindeln schützen. Schließlich galt es noch, den Sandsteinsockel des Hauses so umzugestalten.

Schmuckstück in der Altstadt

Die neuen Fenster im Dachgeschoss erlauben einen Panoramablick zum Odenberg. Foto: Stadt Gudensberg

Im November des vergangenen Jahres konnte die Maßnahme abgeschlossen werden. 25 % der Sanierungskosten von rund 14.000 €, also rund 3.500 €, erhielten die Eigentümer über städtische Fördermittel zurück.

Für Bürgermeisterin Sina Best ein gutes Beispiel, dass es sich auch bei kleineren Maßnahmen lohnt, eine Unterstützung zu beantragen. „Das Haus ist ein Schmuckstück der Gudensberger Altstadt. Durch die Sanierung hat sich der Wohnwert verbessert und man merkt, dass sich Familie Hinn in ihrem Haus wohl fühlt.“

Förderung für weitere Bauherrschaften

Die Rathauschefin hofft, dass weitere Bauherrn vom Förderprogramm Gebrauch machen, denn die Sanierung bestehender Gebäude halte Nachhaltigkeitserwägungen stand und könne den bestehenden Wohnungsmangel verringern.

Weitere Infos zu Beratung und Förderung durch die Förderprogramme „Lebendige Zentren“ und „Lebendiges Dorf“:
www.gudensberg.de

(red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2023 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB