Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Deutlich weniger Straßenverkehrsunfälle im November

Hessen. 19 Menschen verloren im November 2011 durch Verkehrsunfälle auf Hessens Straßen ihr Leben; im gleichen Monat des Vorjahres waren 20 Getötete zu verzeichnen. Zu den Getöteten zählen alle Personen, die auf der Stelle getötet wurden oder innerhalb von 30 Tagen an den Unfallfolgen starben. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, ereigneten sich im November 2011 insgesamt 1.726 Unfälle, bei denen Menschen zu Schaden kamen. Gegenüber dem November 2010 bedeutete dies eine Abnahme um knapp zehn Prozent. Bei den Straßenunfällen wurden 2.262 Personen verletzt. Der Rückgang gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres lag bei gut elf Prozent. Die Zahl der Schwerverletzten Personen, die unmittelbar nach einem Unfall in ein Krankenhaus zu einer stationären Behandlung von mindestens 24 Stunden eingeliefert wurden, ging um gut vier Prozent auf 376 Personen zurück. Die Zahl der Leichtverletzten, also Personen, deren Verletzungen keinen stationären Krankenhausaufenthalt erforderten, lag bei 1.886 Personen, fast 13 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. mehr »


Negative Unfallbilanz, aber weniger Getötete im Straßenverkehr

Hessen. In den ersten acht Monaten dieses Jahres verloren 162 Menschen durch Verkehrsunfälle auf Hessens Straßen ihr Leben. Das waren acht getötete Personen oder gut vier Prozent weniger als von Januar bis August des Jahres 2010. Insgesamt kam es von Januar bis August 2011 zu 14.544 Unfällen, bei denen Menschen zu Schaden kamen. Damit stieg […]

mehr »


Schwerer Verkehrsunfall auf der A 7

Guxhagen. Am Sonntag, 3. Juli, kam es gegen 13.55 Uhr auf der Autobahn 7 in Höhe der Anschlussstelle Guxhagen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer aus Niedenstein fuhr an der Anschlussstelle Niedenstein auf die Autobahn in südliche Richtung auf. Aus bisher nicht bekannter Ursache verlor der Fahrer hierbei die Kontrolle über seinen Wagen und […]

mehr »


Zahl der Verkehrstoten deutlich zurückgegangen

Nordhessen/Kassel. Nordhessens Polizeipräsident Eckhard Sauer hat am Dienstag, zusammen mit Kriminaldirektor Gerald Hoffmann (Leiter Einsatzstab), dem Ersten Polizeihauptkommissar Achim Scholz (Leiter Verkehrsinspektion) und  Polizeihauptkommissar Peter Hübert (Sachgebiet E13 – Verkehrsangelegenheiten), das Verkehrssicherheitslagebild 2010 für  Nordhessen vorgestellt. Die Daten des Jahres 2010 finden Sie ab sofort auch im Internet unter www.polizei.hessen.de.
So wenig Verkehrstote wie nie in […]

mehr »


Straßenverkehrsunfälle auf neuem Tiefststand

Hessen. Im vergangenen Jahr verloren 250 Menschen durch Verkehrsunfälle auf Hessens Straßen ihr Leben, wobei im Dezember 2010 mit neun Getöteten erstmals weniger als zehn Verkehrstote in einem Monat zu beklagen gewesen waren. Dies dürfte vor allem den lang anhaltenden winterlichen Witterungsverhältnissen geschuldet sein, die sich dämpfend auf die Unfallschwere auswirken. Insgesamt wurden im vergangenen […]

mehr »


Weiterhin rückläufige Unfallzahlen

Hessen. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres verloren 223 Menschen durch Verkehrsunfälle auf Hessens Straßen ihr Leben. Das waren 42 getötete Personen oder fast 16 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Jahres 2009. Wie das Hessische Statistische Landesamt dazu weiter mitteilt, kam es von Januar bis Oktober 2010 insgesamt zu 17.870 Unfällen, bei […]

mehr »


Mobile Kontrolleinheit verstärkt Straßenverkehrskontrollen

Jeder dritte Verkehrsunfall mit  Verletzten durch überhöhte Geschwindigkeit und/oder Alkoholkonsum verursacht

Schwalm-Eder. Eine mobile Kontrolleinheit wird ab sofort vermehrt Verkehrskontrollen im Schwalm-Eder-Kreis durchführen. Die Kontrolldichte wird sich durch diese Maßnahme merkbar erhöhen. Die Polizeidirektion Schwalm-Eder hat sich zum Ziel gesetzt, die Sicherheit im Straßenverkehr weiter zu erhöhen. Zwar verläuft die Entwicklung der Verkehrsunfallsituation auf den Straßen […]

mehr »


Polizei verhindert Massenschlägerei

Felsberg-Gensungen. In der Nacht zu Sonntag wurden in Felsberg fünf Personen, darunter eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter verletzt, als die Polizei  zu einer bevorstehenden Massenschlägerei zu Hilfe gerufen wurde (wir berichteten). Gegen 1 Uhr waren bei der Polizeistation Melsungen fast zeitgleich zwei Notrufe eingegangen, dass es in Felsberg gleich zu einer Massenschlägerei kommen werde. Der […]

mehr »


© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB