Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Seniorenmesse: Das Alter genießen

seniorenmesseHomberg. Zum vierten Mal findet am 16. und 17. Mai die Ausstellung „Das Alter genießen“ in der Stadthalle statt.  Erstmals ausgetragen wurde diese Ausstellung, die es zuvor in dieser Konzeption zumindest im nordhessischen Raum noch nicht gegeben hat, im Mai 2003. Diese Messe ist weder eine reine Gewerbeausstellung noch eine Gesundheitsmesse im üblichen Sinne. Vielmehr beschreitet man einen innovativen Weg. Das Konzept umfasst die Präsentation von Waren und Dienstleistungen mit entsprechender jeweiliger Beratung, zusätzlich  werden zahlreiche themenorientierte Referate angeboten. Es finden Diskussionsveranstaltungen statt sowie auf der Bühne Tanz- und Gymnastikvorführungen.

Die Ausstellung wird dem demografischen Wandel gerecht, unter anderem zugeschnitten auf die heute bestehende dritte und vierte Generation. Zielgruppen sind sowohl die
aktiven Älteren als auch die Hilfebedürftigen. Aber auch jüngere Menschen können für sich und ihre Angehörigen Informationen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen erhalten. Der Bogen spannt sich von Fragen zu Finanzen oder Vorsorge über Hobby, Kultur, Betreuung und Pflege, Sport, Reisen, Bildung und Gesundheit.

Die positive Resonanz der bisherigen Ausstellungen, die zahlreiche Besucher, nicht nur aus dem Schwalm-Eder-Kreis, sondern unter anderem aus Kassel, Bad Hersfeld und Marburg, veranlasste die Arbeitsgemeinschaft  60plus des Schwalm-Eder-Kreises zu einer Wiederholung auch in diesem Jahr. Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft und Ausstellungsleiter Siegfried Richter weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine parteineutrale Veranstaltung handelt. Die Arbeitsgemeinschaft sei lediglich Initiator und Organisator. Schirmherr der Veranstaltung ist erneut Landrat Frank-Martin Neupärtl.

Auch bei der kommenden Ausstellung ist es wieder vorgesehen, auf Eintritt und Standgebühren zu verzichten. Lediglich die von der Stadt Homberg im Anschluss an die Ausstellung eingeforderten Reinigungs- und Stromkosten sowie Brandsicherungsgebühren werde man umlegen müssen. Pro Standbetreiber ist mit einem Gesamtbetrag von etwa 25 Euro zu rechnen.

Da nur noch wenige Standplätze, Vortragstermine und Möglichkeiten für Vorführungen auf der Bühne vrhanden sind, sollten sich Interessierte möglichst bald melden.

Kontakt:
Siegfried Richter
Stellbergsweg 47
34576 Homberg (Efze)
Tel: (05681) 71127 Mail: siggi_richter@web.de



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen