Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Michael Hiob mit Fünf-Kilometer-Bestzeit beim Osterlauf

aw-090413aRotenburg/Melsungen. Am 31. Osterlauf, der traditionell an der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg gestartet wurde und nach Braach mit Wendepunkt in Höhe des Brunnen am Ringbach führte, nahmen über 550 Läuferinnen und Läufer teil, darunter 150 Kinder und Jugendliche. Für die Melsunger Nachwuchs-Leichtathleten war dieser Wettkampf eine Formüberprüfung für die in zwei Wochen in Marburg stattfindende Landesmeisterschaft und somit nur eine Zwischenstation auf dem Weg zum Höhepunkt im diesjährigen Straßenlauf.

Da der hohe Favorit Robin Hohmann seine Meldung nicht einhielt und Tobias Stang sich im Urlaub befand, sprang Michael Hiob für seine abwesenden Teamkameraden in die Bresche und überraschte auf der schwer zu laufenden Strecke mit einer neuen Bestzeit. Michael erhielt die Order, die erste Hälfte der Strecke unter 9:30 Minuten zurückzulegen, um seine Tempohärte zu überprüfen und mit Niklas Domes aus Hofgeismar, ein Langlaufspezialist, so lang wie möglich mitzuhalten. Außerdem befand sich mit Maximimilan Noe aus Niederelsungen ein weiterer Ausdauersportler im Feld, der bei den Landes-Crossmeisterschaften in Gudensberg den 5. Platz bei den A-Schülern belegt hatte.

Michael, ein Muster an Fleiß und Zuverlässigkeit, lief stark an und hielt sich an die vorgegebene Taktik. Nach der Hälfte der Strecke hatte er genau die vorgegebene Zeit erreicht, so dass eine neue Bestzeit für ihn im Bereich des Möglichen lag. Niklas Domes, der beim Wendepunkt ca. 50 m vor Michael lag, lief sein hohes Tempo unvermindert weiter. Aber Maximilian Noe hatte beim Wendepunkt in Braach fast schon eine Minute Rückstand. Trotz des störenden Windes und der nicht einfach zu laufenden Strecke hatte sich die Nummer drei des erfolgreichen Melsunger Schüler-Trios viel zu getraut. Während die meisten der Läuferinnen und Läufer bis zu 45 Sekunden unter ihrer Bestzeit blieben, erreichte Michael als Zweiter in seiner Altersklasse das Ziel und verbesserte sich seit den nordhessischen Straßenlaufmeisterschaften in Frankenberg um 12 Sekunden. Mit 19:45 Minuten lag er 44 Sekunden vor Maximilian Noe, der im Vorjahr über 2000m noch sieben Sekunden schneller war als Michael. „Wenn es in vierzehn Tagen in Marburg für Michael ähnlich gut läuft wie heute in Rotenburg, könnte er seine Bestzeit im 5km-Straßenlauf auf unter 19:30 Minuten drücken und somit sogar eine Gefahr auch für Tobias Stang werden. Konkurrenz belebt das Geschäft und wirkt sich positiv auf die Mannschaftswertung aus“, sagte Alwin J. Wagner, warnte aber gleichzeitig vor jeder Euphorie, denn seine vielseitigen Schützlinge werden nicht für den Straßenlauf, sondern für die anstehenden Mehrkämpfe am 02. Mai in Korbach aufgebaut. Dort möchten die Melsunger Jungen und Mädchen ein Ausrufezeichen setzen.

aw-090413bBei den Schülerinnen war die noch zwölfjährige Karolin Siebert konkurrenzlos, denn ihre ernsthaften Gegnerinnen zogen es vor, über 1 km an den Start zu gehen. Da die hessische Schüler-Hallenmeisterin über 800 m immer recht flott ihre Rennen angeht, sollte sie nach Anweisung ihres Trainers bei diesem Rennen den Hinweg bis zur Wendemarke in Braach langsamer als gewohnt laufen. Die letzten beiden Kilometer sollte sie in acht Minuten laufen. Obwohl sich Karolin an die taktische Vorgabe hielt, löste sie sich bereits vom Start weg von ihren Gegnerinnen Mandy Opper aus Kaufungen und Julia Dierkes aus Warburg. Als sie auf dem letzten Kilometer noch den Turbo einschaltete, lief sie selbst den Siegerinnen in den Jugendklassen auf und davon. Schnell klaffte eine Lücke zwischen ihr und ihrer Konkurrenz, die allesamt an der Kampfkraft und der Spurtstärke der Melsunger Mittelstrecken-Hoff-nung scheiterten. Die ein Jahr älteren Kea Köberich aus Lispenhausen, die als Siegerin in der W15 nach 22:17 Minuten die Ziellinie überquerte. lag am Ende des Rennens ebenso hinter ihr wie die Siegerin der weiblichen Jugend B, die drei Jahre ältere Katharina Strack aus Lohre, die nach 21:28 Minuten den Zielstrich erreicht hatte. Karolin lief mit 21:15 Minuten sowohl bei den Schülerinnen als auch bei der weiblichen Jugend die schnellste Zeit und belegte in der Endabrechnung der 62 Teilnehmerinnen aller Altersklassen einen hervorragenden fünften Rang.

Auch  für den noch elfjährigen Christian Schulz hatte sich die Reise nach Rotenburg gelohnt, denn er hinterließ in seinem ersten Straßenlauf mit 22:21 Minuten einen ganz starken Eindruck. Der vielseitige Christian sollte jeden der fünf Kilometerabschnitte in jeweils fünf Minuten zurücklegen, so dass er am Ende auf eine Zeit von 25 Minuten gekommen wäre. Aber Christian fühlte sich in dem großen Teilnehmerfeld sicher und lief einfach in dem Strom mit. Als er auf dem letzten Kilometer schwere Beine bekam, wurde er immer wieder von Horst Schubert motiviert. Der mehrfache deutsche Seniorenmeister, der unmittelbar hinter Christian Schulz lief, forderte den Schüler aus Röhrenfurth immer wieder auf, sein Renntempo zu halten, was Christian mit großer Bravour tat. Im Ziel blieb er über 2:30 Minuten unter der vorher festgelegten Zeit und schaffte damit die größte Überraschung aus Melsunger Sicht. „Obwohl ich vor diesem Rennen unheimlich aufgeregt war, hat mir dieser Lauf großen Spaß bereitet“, sagte er unmittelbar nach dem Rennen und bedankte sich bei seinem Motivator Horst Schubert für dessen aufmunternde Worte.

Auch für viele Melsunger Seniorensportler war dieser Rotenburger Osterlauf ein Einstand nach Maß. So gewann Sibylle Ebinger den 5km-Straßenlauf in der W60 in 27:42 Minuten; der 72jährige Horst Schubert (M70) war auf dieser Strecke in sehr starken 22:28 Minuten nicht zu bezwingen und der 47-jährige Hilmar Schneider setzte sich über 10 km nicht nur in seiner Altersklasse durch, sondern lief mit 37:53 Minuten die schnellste Zeit aller Teilnehmer und stand am Ende sogar in der Gesamtwertung auf Rang eins.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com