Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nahverkehr Schwalm-Eder mit neuem Internetauftritt

nahverkehr-screenSchwalm-Eder. Seit kurzem hat die Nahverkehr Schwalm-Eder GmbH ihre Internetseite www.n-s-e.de umfangreich überarbeitet und für Fahrgäste, die sich über den ÖPNV informieren möchten, lesefreundlicher gestaltet, teilt Geschäftsführer Mike Stämmler mit. Neben dem Bereich „Verbindungen“, in dem alles Wissenswerte über Bus- und Anrufsammeltaxiverbindungen zu finden ist, sowie dem Bereich „Service“, über den man sich rund um Tarife und Fahrkarten informieren kann, wurde die Seite „Aktuelles“ so ausgebaut, dass alle wichtigen Änderungen auf den NSE-Linien zeitnah mitgeteilt werden.

Eine Besonderheit für Gewerbetreibende bildet der Bereich Service/Buswerbung. Die Linienbusse der NSE-Linien stehen mit ihren Außenflächen für Werbezwecke zur Verfügung. Unternehmer, die in Zeiten der Wirtschaftskrise einer abflachenden Nachfrage in ihrem lokalen Verbreitungsgebiet entgegenwirken wollen, haben hier die Möglichkeit, sich zu informieren, wie sie zu sehr günstigen Konditionen Werbung mit einem hohen Aufmerksamkeitsgrad an den Verbraucher bringen.

Reisende können sich ferner über die integrierte Fahrplanauskunft über ihren individuellen Fahrtwunsch in Nordhessen informieren.

Eigene Meinungsäußerungen, Wünsche und Kritik zum ÖPNV können im Bereich „Forum“ geäußert werden.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Nahverkehr Schwalm-Eder mit neuem Internetauftritt”

  1. ÖPNV Nutzer

    „Eigene Meinungsäußerungen, Wünsche und Kritik zum ÖPNV können im Bereich „Forum“ geäußert werden.“

    1. 2 Meinungen waren am 3.5.2009 eingestellt. eine Antwort dazu gab es nicht.

    1a. Meine Meinungen vom 3.5.2009 waren am 4.5. 09 14:30 Uhr noch nicht eingestellt in das Forum !

    2. Wenn man eine Meinung eingestellt hat, wird diese zunächst geprüft und dann freigeschaltet. Das ist soweit in Ordnung. Allerdings fehlt vom System eine Rückmeldung, dass die Mail eingegangen ist.

    3. Das Auskunftssystem weicht von dem des NVV ab – Start am Wohnort ist nicht möglich. Man muss schon die nächste / nächsten Haltestellen kennen und dann auch noch wissen ob sie z. B an Sonn – und Feiertagen, Ferien angefahren werden.

    Hat man seine Verbindung muss man dann noch bei den Verkehrsbeschränkunegn selber nachsuchen ob es hier eine solche gibt. Das System zeigt wie beim NVV im Fahrplan diese Beschränkungen nicht an.

    4. Die angezeigten Verbindungen sind zwar möglich, aber nicht immer die Besten.
    Manchmal erhält man welche bei der man zu Fuss größere Strecken von einer haltestelle zur anderen zurücklegen muss , dazu evtl noch bei schlechtwetter während eine andere auf anderer Strecke einen ebenerdigen und geschützten Übergang ermöglicht.

    5. Das mit der 5 Minuten garantie ist eine feine Sache – bis auf die Tatsache dass man sein geld abholen muss.
    Und zwar ausschließlich in Kundenzentren und Info Poinst des NVV. Während derer Öffnungszeiten. Für Touristen und viele Bürger im ländlichen Bereich mit hohem Zeit – und Kostenaufwand verbunden.
    Eine Überweisung kommt angeblich ( in Zeiten des online banking ) aus Kostengründen nicht in Frage.
    Der doofe Kunde darf rumrennen und sein Geld in viel größerem Umfang rausschmeißen.
    Service – leider nein !

    Diese Infos habe ich auch an die Redaktion gesandt.

    Meine Meinung : Wie immer wird getrommelt – die Realität ist lange nicht so rosig!


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com