Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schneller, höher, weiter

Bundesjugendspiele an der Drei-Burgen-Schule

3bs-bundesjugendspieleFelsberg. „Ich fand die Bundesjugendspiele cool!“, meinte eine Schülerin der fünften Klasse, die zum ersten Mal an den Bundesjugendspielen der Drei-Burgen-Schule Felsberg teilnahm. Offensichtlich machte es den meisten Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule großen Spaß, als sie in der vergangenen Woche die alljährlichen Wettkämpfe absolvierten. Rund 450 Schülerinnen und Schüler stellten sich dem leichtathletischen Dreikampf aus Sprung, Wurf und Lauf, um ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen. Doch dieser große Wettkampf bot nicht nur individuelle Herausforderungen, sondern forderte vom Organisationsteam rund um den Sportfachleiter Detlef Schröer logistische Glanzleistungen.

Dank der Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen als Riegenführer und Wettkampfhelfer und der als Kampfrichter eingesetzten Lehrkräfte fanden die jungen Athletinnen und Athleten nahezu optimale Bedingungen vor, um zu floppen, zu sprinten, die Kugel zu stoßen und nach möglichst weitem Flug in den Sand der Weitsprunggrube einzutauchen.

Ein Blick in die Ergebnislisten zeigt, dass insgesamt 173 Siegerurkunden und 55 Ehrenurkunden erreicht wurden. Bei den Mädchen wurden Katrin Herwig aus der Klasse F5b und Marie Wagner aus der G6a gemeinsam Schulsiegerin, dicht dahinter ihre Schwester Lina Wagner (G8a) sowie Carolin Lumm (G7a) und Laura Garde (F6c). Bei den Jungen gewann Jonah Wagner (G5b) vor Muhammed Al-Kahery (H7a), Jan Hendric Gärtner (G9b), Nils Krug (G9b) und Albert Heldt (G6a). In den Einzeldisziplinen sind die Hochsprungleistung von Marcel Queckbörner (H9a) mit 1,60 m und Alisa Viscoso (R9a) mit 1,50 m, so wie die 100 m-Zeit von Segei Kasakov (R8b) und Turak Burhan (H9a) mit 12,60 sec besonders zu erwähnen, ein Top-Ergebnis erzielte auch Theresa Strack mit 7,70 über 50 m – und das bei heftigem Gegenwind.

Gute Rahmenbedingungen
3bs-bundesjugendspiele2Strahlend Blauer Himmel sorgte bei den Wettkämpfen für gute äußere Rahmenbedingungen, nur der Wind hatte auf der Zielgeraden die falsche Richtung eingeschlagen. Damit alle diesen kräftezehrenden Tag gut überstehen konnten, bot auch das aus engagierten Müttern bestehende „Catering-Team“ Höchstleistungen und sorgte mit Grillwürstchen, belegten Brötchen, Eis und Getränken ein willkommene Möglichkeit, die leeren Energiespeicher wieder aufzufüllen. Die gut gefüllte Eistruhe motivierte bei sommerlichem Wetter auch die Teilnehmerinnen der 8x50m-Pendelstaffeln zu wahren Glanztaten, denn den Siegern winkte der kostenlose Genuss der kühlen Köstlichkeit. Angesichts solcher Rahmenbedingungen sind die guten Leistungen der Felsberger Schülerinnen und Schüler nicht verwunderlich, besonders erfreulich ist, dass viele nicht verbissen, sondern mit viel Spaß den Wettkampftag absolvierten. Sie empfanden diesen Tag als willkommene Abwechselung in der stressigen Schlussphase des Schuljahres. Fazit: Schneller, weiter, höher – so sollte es auch in den folgenden Jahren weitergehen.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen