Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT will gegen Göppingen ganz eng zusammenrücken

vuckovic-nenadMelsungen. Es ist wie verhext. Die MT Melsungen will endlich zu ihrer wahren Leistungsstärke finden, aber sie wird immer wieder durch Unvorhergesehenes ausgebremst. Die Verletzungsmisere zieht sich wie ein roter Faden durch die bisherige Saison. Auch im Spiel am Mittwoch gegen das Überraschungsteam Frisch Auf  Göppingen wird der nordhessische Handball-Bundesligist dezimiert auflaufen müssen. Anwurf in der Kasseler Rothenbach-Halle ist um 20.15 Uhr. “Ich hoffe, dass wir gegen Göppingen wenigstens die gleiche Besetzung haben werden, wie zuletzt in Flensburg”, blickt MT-Coach Ryan Zinglersen mit großen Sorgenfalten auf das Spiel gegen die Schwaben. Fehlten beimAuswärtseinsatz im hohen Norden bereits Karipidis, Stojanovic und Vasilakis, so droht nun auch noch Vuckovic auszufallen. Während Savas Karipidis, der MT Haupttorschütze der beiden letzten Jahre, aufgrund eines Wadenbeinbruches schon seit Mitte September fehlt, ist Spielmacher Vladica Stojanovic seit gut vier Wochen wegen Knieproblemen außer Gefecht. Dabei hatte für den Regisseur die Leidenszeit eigentlich schon vor Saisonbeginn begonnen.

In der Sommerpause musste er sich einer doppelten Leisten-OP unterziehen und fiel deshalb während der gesamten Vorbereitungszeit aus. Nun liegt seit letzter Woche mit Alexandros Vasilakis ein weiterer torgefährlicher Rückraumshooter auf Eis. Der Grieche zog sich imSpiel gegen Lemgo einen teilweisen Bruch derWurfhand zu. Zu allemÜberfluss verletzte sich in Flensburg auch noch Nenad Vuckovic am Knie. Die Frage nach seinem Einsatz wird sich wahrscheinlich erst nach demAufwärmen amMittwoch beantworten lassen. Kein Wunder also, dass der MT Coach derzeit hauptsächlich mit Planspielen für worst-case-Szenarien beschäftigt ist. “Aber allzu viele Alternativen bleiben da nicht mehr”, räumt Zinglersen ein. Dabei wünscht sich der Däne nichts sehnlicher, als dass seine Schützlinge endlich auch mal den Lohn ihrer Anstrengungen einfahren können. “Sie sind in den letzten Wochen enger zusammengerückt, haben gut gekämpft und sich in kleinen Schritten gesteigert, nur die Punkte wollten nicht kommen. Das ist schon etwas frustrierend”. So hat Ryan Zinglersen seinen Schützlingen derzeit sogar “verboten”, die Tabelle zu studieren. Das verunsichere sie nur.

In der Tat ist der 13. Rang nicht unbedingt das, was man sich bei der MT vorgestellt hat. Da kommen solche dicken Brocken wie zuletzt Flensburg und nun Göppingen fast zur Unzeit als Gegner. Vor allem die Schwaben haben in dieser Saison landauf landab aufhorchen lassen. Nach elf Spieltagen stehen sie hinter den großen Drei, Kiel, Hamburg und den Rhein-Neckar Löwen, auf Platz vier. Dabei hatte Manager Gerd Hofele zu Saisonbeginn noch moderat vom “oberen Tabellendrittel“ als Zielsetzung gesprochen. Die Runde zuvor schloss Göppingen als Sechster ab und ist deshalb aktuell im Europapokal vertreten.

Mit ein Grund für den Trend nach oben ist die Tatsache, dass die beiden wichtigsten Neuzugänge voll eingeschlagen haben. Mit Lars Kaufmann und Michael Haaß angelten sich die Grünweißen gleich zwei aktuelle deutsche Nationalspieler für den Rückraum. Vor allem Kaufmann hat noch mal einen Schritt nach vorn gemacht und zeigt sich in der stärksten Liga der Welt als wahre Tormaschine. Mit 73 Treffern in elf Spielen ist der blonde Hünemit den 130 km/h-Würfen der derzeit erfolgreichste Feldtorschütze. So ist in Göppingen inzwischen auch längst der Weggang von Dalibor Anusic verschmerzt. Dem Abwehrspezialisten hatte vor allem Trainer Velimir Petkovic nachgetrauert, der ihn zu einemder stärksten Defensivkünstler der Bundesliga geformt hat.

Speziell in diesem Fall aber gilt: Des einen Leid, des anderen Freud. Anusic ist seit Ende September, nach einer Blitzverpflichtung für die MT Melsungen aktiv. Klar, dass er dem Spiel am Mittwoch gegen seinen alten Verein entgegen fiebert. “Sicher kann er mir den ein oder anderen Tipp geben”, setzt Ryan Zinglersen auf das Insiderwissen von Dalibor Anusic über seine ehemaligen Mannschaftskameraden. Darüber hinaus lautet die Zinglersche Direktive an seine Mannen, geduldig und diszipliniert zu agieren. “Ansonsten laufen wir gegen diese sehr schnell spielende Mannschaft selbst vor eigenem Publikum ins offene Messer”.

Da seine personellen Alternativen im Rückraum aus den genannten Gründen minimiert sind, wird der MT-Coach den wenigen Spielern, die für diese Positionen infrage kommen, mehr Verantwortung übertragen. Sollte wirklich Vuckovic als Spielgestalter ausfallen, stellt sich die Melsunger Rückraumreihe von selbst auf. Denn mit Jens Schöngarth, Franck Junillon und Grigorios Sanikis verbleiben aus der Stammbesetzung gerade noch drei Akteure. Lediglich Youngster Chris Treutler könnte da noch als Mittelmann einspringen. Aber trotz aller Hiobsbotschaften von verletzten Spielern gibt es auch Positives aus dem MT Lager zu berichten. So zumBeispiel die Rückkehr von Grigorios Sanikis zu alter, sehr guter Form. In Flensburg ließ es der Halblinke gleich zehn Mal krachen und lieferte dazu noch einige “tödliche” Pässe an seine Mitspieler. “Er ist richtig gut drauf und gehört in dieser Saison zu unseren wertvollsten Spielern”, freut sich auch MT-Sportchef Alexander Fölker über die Entwicklung des in der letzten Saison von den Fans bisweilen kritisierten Griechen. Aber auch er allein kann natürlich kein Spiel entscheiden.

Deshalb setzt Ryan Zinglersen – neben der guten Form von Sanikis – noch auf die “Jetzt erst recht”-Stimmung im Team: “Ich bin überzeugt, dass wir in dieser kleinen Besetzung noch enger zusammenrücken werden. Schon beim ‘Spiel ohne Drei’ in Flensburg hat sich gezeigt, dass man auch daraus eine hohe Energie freisetzen kann”.

Schiedsrichter
Lars Schaller, Leipzig / Sebastian Wutzler, Frankenbg./Sachsen; DHB-Aufsicht: Berndt Dugall

Tickets
Karten gibt es ausreichend in allen Kategorien an der ab 18:45 Uhr geöffneten Abendkasse der Rothenbach-Halle

Bisherige Bundesligavergleiche
7. Februar 2009 FA Göppingen – MT 37:32
6. September 2008 MT – FA Göppingen 26:29
23. Februar 2008 FA Göppingen – MT 30:34
22. September 2007 MT – FA Göppingen 34:29
21. April 2007 FA Göppingen – MT 29:30
4. November 2006 MT – FA Göppingen 20:29
5. April 2006 FA Göppingen – MT 27:24
19. Oktober 2005 MT – FA Göppingen 35:33



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB