Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Krisen- und Sanierungsberatung wird gefördert

Schwalm-Eder. „Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise hat inzwischen auch den Schwalm-Eder-Kreis erreicht“, warnt Landrat Frank-Martin Neupärtl. Er verweist auf ein Angebot der Hessischen Landesregierung, das das Ziel hat, Insolvenzen zu vermeiden und Unternehmen krisenfest und zukunftssicher zu machen. Das Land fördere Krisen- und Sanierungsberatungen mit einem Zuschuss zu den Beratungskosten für kleine und mittlere Unternehmen, wenn sie in Schwierigkeiten geraten seien. Voraussetzung: Die betroffenen Unternehmen dürfen erst nach dem 1. Juli 2008 in diese Situation geraten sein und müssen gute Marktchancen haben.

Nicht förderberechtigt sind Unternehmen, die bereits einen Insolvenzantrag gestellt haben oder schon Beihilfen als Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten.

Die Förderung kann als Projektförderung erfolgen. Der Zuschuss bezieht sich auf die Kosten pro Beratungstag. Maximal können zehn Beratungstage mit 500 Euro je Beratungstag gefördert werden. Die Förderung setzt eine Eigenbeteiligung von mindestens 50 Prozent voraus und kann nur einmal in Anspruch genommen werden.

Das Programm ist bis zum 31. Dezember 2010 befristet. Es besteht kein Rechtsanspruch.

Als Beratungsstelle zur Durchführung und Abwicklung des Verfahrens hat das Land Hessen die
RKW Hessen GmbH
Ludwig-Erhard Str. 4
34131 Kassel
Telefon: (0561) 930999-0
Fax: (0561) 930999-9
E-Mail: kassel@rkw-hessen.de
benannt.

Weitere Informationen gibt es beim Fachbereich Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises, Telefon (05681) 775-470, E-Mail: Wirtschaftsfoerderung@schwalm-eder-kreis.de (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB