Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Staatssekretär eröffnet Ausstellung

„20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“

Homberg. Der hessische Umweltstaatssekretär Mark Weinmeister hat am Mittwoch gemeinsam mit dem Landrat Frank-Martin Neupärtl in der Kreissparkasse in Homberg/Efze die Ausstellung „20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ eröffnet. Weinmeister hob bei der Eröffnung die Bedeutung der Wendejahre hervor. „Die Ereignisse der Jahre 1989 und 1990 sind historische Ereignisse. Sie haben das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben grundlegend beeinflusst und zwar uneingeschränkt positiv.“

Sich an diese Ereignisse zu erinnern sei auch deshalb wichtig, weil mittlerweile eine ganze Generation herangewachsen sei, die die Tatsache der Teilung Deutschlands, Europas und der Welt nur noch aus Erzählungen und Geschichtsbüchern kenne. „Die Hessische Landesregierung sieht es als ihre Aufgabe an, das Bewusstsein für die Vergangenheit und für das, was damals geschehen ist, zu schärfen“, erklärte Weinmeister.

Die Landesregierung hat die aus 20 großformatigen Plakaten bestehende Schau von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur erworben und sie in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Hauptstaatsarchiv um zwei Tafeln zur gemeinsamen Geschichte Hessens und Thüringens sowie zur hessischen Aufbauhilfe im Nachbarland seit 1989 erweitert. Die Ausstellung wird in zahlreichen Kreisen und kreisfreien Städten Hessens gezeigt.

„Aus Untersuchungen wissen wir, dass das Wissen über die DDR besonders bei der Generation, die in den vergangenen 20 Jahren herangewachsen ist, sehr lückenhaft ist“, sagte Weinmeister. Daher richte sich die Ausstellung besonders auch an die Schulen. Dem Bedürfnis nach Informationen über dieses wichtige Kapitel der deutschen Geschichte trage diese Ausstellung Rechnung. Sie könne dazu beitragen, das Bewusstsein für die Bedeutung der Demokratie zu schärfen. „Und sie kann dazu beitragen, unsere demokratische Haltung zu stärken und unsere entschiedene Abwehr jeder extremistischen Richtung zu festigen“, betonte Weinmeister.

Die Ausstellung in der Kreissparkasse in Homberg/Efze, Kasseler Str. 1, ist bis zum 5. Februar  (Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie Montag, Dienstag und Freitag von 14 bis 16.30 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr) zu sehen. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB