Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Die Hessische Erwerbstätigenuhr – Ein neues Instrument zur Arbeitsmarktberichterstattung

Hessen. Mit der hessischen Erwerbstätigenuhr stellt das Hessische Statistische Landesamt ein neues Instrument zur Arbeitsmarktanalyse vor. Damit wird die traditionelle Berichterstattung zur Erwerbstätigensituation ergänzt. Bisher wurden bei der Beurteilung der Arbeitsmarktsituation am aktuellen Rand nur die Veränderungsraten zum Vorquartal beziehungsweise Vorjahresquartal betrachtet. Mit diesem neuen Instrument wird die aktuelle Erwerbstätigensituation aus der langfristigen Perspektive unter Ausschaltung saisonaler Schwankungen dargestellt und einer konjunkturellen Phase zugewiesen.

Die traditionelle Arbeitsmarktberichterstattung vermeldet, dass die Erwerbstätigkeit angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise relativ stabil in Bezug auf das Bruttoinlandsprodukt geblieben ist. Nach der hessischen Erwerbstätigenuhr befindet sich der Arbeitsmarkt aber seit dem dritten Quartal 2009 in der Tiefphase. Dieser Befund ist überraschend. Das aktuelle saisonbereinigte Niveau der Erwerbstätigkeit, dargestellt durch die Trend-Konjunktur-Komponente, liegt deutlich unter dem langfristigen Trend. Allerdings zeigt die hessische Erwerbstätigenuhr, dass sich diese negative Abweichung zuletzt abgeschwächt hat und allmählich eine Bewegung in Richtung Aufschwung zu beobachten ist. Jedoch kann nicht mit einem schnellen Erreichen des Aufschwung-Quadranten gerechnet werden, da die Unternehmen derzeit die Arbeitszeitkonten auffüllen und die Kurzarbeit weiter reduziert werden wird. Ebenso verstärken derzeit die Unternehmen der Zeitarbeitsbranche ihre Aktivitäten.

Die hessische Erwerbstätigenuhr basiert auf den Ergebnissen der vierteljährlichen Erwerbstätigenrechnung des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“ und stellt eine Adaption und Weiterentwicklung des Konjunkturmonitors des Statistischen Bundesamtes dar. Ausführliche methodische Hinweise können folgender Veröffentlichung entnommen werden: Donhauser, Stefan, „Hessische Erwerbstätigenuhr: Eine Möglichkeit der Darstellung der Erwerbstätigenentwicklung im Konjunkturverlauf, Staat und Wirtschaft in Hessen“, 65. Jahrgang, Heft 11, November 2010, Seite 347-353. Diese Publikation kann unter ww.statistik-hessen.de kostenlos abgerufen werden. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen