Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Fördermitteleinsatz nachvollzogen

Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue auf Projektbesuch

Schwalm-Eder. Der Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue hatte zur Projektrundfahrt geladen und 35 Teilnehmer, unter anderem Mitglieder des Vereins, Mitarbeiter der Kreisverwaltung Schwalm-Eder, sowie Kommunalpolitiker und die Landtagsabgeordnete Regine Müller waren der Einladung gefolgt. Auf dem Besuchsprogramm standen fünf Projekte, die im Rahmen des Förderprogramms zur ländlichen Entwicklung „LEADER“, gefördert wurden. Sie sollten beispielhaft die Bandbreite zeigen, die das Förderprogramm bietet. Von der Existenzgründung und Betriebserweiterung über touristische und kulturelle Projekte, sowie Projekte zur Förderung der regionalen Kooperation reichen die insgesamt 25 Projekte, die seit 2008 mit einer Gesamtfördersumme von rund 570.000 Euro und einem Gesamtinvestitionsvolumen von 1,4 Millionen Euro bewilligt wurden. Zusätzlich kamen bisher vier Bio-Rohstoffprojekte (Biogasanlagen beziehungsweise Biomassefeuerungsanlagen ab 50 kW) mit einer Gesamtfördersumme von 238.000 Euro in den Genuss von Fördergeldern.


Sinnvoller Mitteleinsatz

Bei den besuchten Projekten handelte es sich um die Existenzgründung eines Optikerladens in Ziegenhain von Michaela Deußen, ein Gästehaus für (Rad)-Touristen in einem vormals leerstehenden Gebäude im Ortskern von Wasenberg der Familie Kaltschnee (Gasthaus Jägerheim), die Schaffung von Probenräumen des Vereins Bunte Bühne im Borkener Stadtteil Großenenglis, die Schaffung einer behindertenfreundlichen Infrastruktur im Tagungshaus Brehm in Großenenglis sowie die Existenzgründung „Klein+groß“ in Wabern mit Kursangeboten zur frühkindlichen Förderung.

„Die Veranstaltung soll zum einen den Teilnehmern die Möglichkeit geben, vor Ort zu erfahren, wofür bisher LEADER-Gelder eingesetzt wurden. Zum anderen wollen wir den Austausch zwischen Mitgliedern und Akteuren der relativ jungen LEADER-Region Schwalm-Aue fördern“ erläuterte der Vorsitzende des Vereins Regionalentwicklung Schwalm Aue, Bürgermeister Bernd Heßler. Die Region Schwalm-Aue hat in 2008 unter dem Dach des LEADER-Förderprogramms zusammen gefunden. Dazu zählen die Kommunen Schrecksbach, Willingshausen, Schwalmstadt, Neuental, Borken und Wabern. „Wir wollen mit der Veranstaltung auch Werbung für das LEADER-Programm machen, denn bis 2013 steht noch rund die Hälfte der insgesamt 1,6 Millionen Euro aus dem Förderkontingent für die Schwalm-Aue für öffentliche und private Projekte zur Verfügung“, ergänzte die Regionalmanagerin Sonja Pauly.

Informationen über die Aktivitäten und Projekte des Vereins unter www.schwalm-aue.de oder bei der Geschäftsstelle Telefon (05682) 808-161 (sb)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen