Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Lkw ging nach Motorschaden in Flammen auf

Baunatal/Schwalmstadt. Am Dienstagnachmittag kam es auf der Autobahn 49 unmittelbar an der Anschlussstelle Baunatal-Nord zu einem Brand einer Sattelzugmaschine. Ein 43-Jähriger aus Schwalmstadt, der mit dem Lkw für eine Spedition aus dem Schwalm-Eder-Kreis unterwegs war, konnte sich noch rechtzeitig aus dem Führerhaus retten, bevor es komplett in Flammen stand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 80.000 Euro. Die Fahrbahn in Richtung Marburg war für zwei Stunden voll gesperrt. An der Unfallstelle waren neben der Polizeiautobahnstation Baunatal, die Feuerwehr aus Baunatal, die Straßenmeisterei Gudensberg und die Untere Wasserbehörde im Einsatz.

Nach Angaben des 43-Jährigen gegenüber den Beamten der Autobahnpolizei war er von Fallingbostel (Lkr. Soltau in NI) in Richtung Schwalmstadt mit einer Ladung Ketchup- und Mayonnaise-Flaschen unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Baunatal-Nord der A 49 musste der 43-Jährige seinen Sattelzug wegen eines Motorschadens an den rechten Fahrbahnrand lenken. Auf dem dortigen Autobahnzubringer in Richtung Marburg fing der Motor plötzlich Feuer. Noch bevor die Flammen auf das darüber liegende Führerhaus übergreifen konnten verließ der Fahrer sein Fahrzeug und rettete sich ins Freie.

Die alarmierte Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte verhindern, dass der Sattelauflieger und die Fracht ebenfalls Opfer der Flammen wurden. Den Sachschaden an dem völlig ausgebrannten Führerhaus und dem ebenfalls in Mitleidenschaft gezogenen Kühlaggregats am Sattelauflieger bezifferten die Autobahnpolizisten mit etwa 80.000 Euro.

Die A 49 war an der Anschlussstelle Baunatal-Nord zunächst wegen der starken Rauchentwicklung und später wegen ausgelaufenem Dieselkraftstoff, der in Richtung Fahrbahnmitte gelaufen war und beseitigt werden musste, für zwei Stunden voll gesperrt. Der linke der beiden Richtung Marburg führenden Fahrstreifen und der Autobahnzubringer sind seit 16.35 Uhr wieder frei befahrbar. Die Sperrung des rechten Fahrstreifens wird in Kürze wieder aufgehoben.

Mit der weiteren Sachbearbeitung sind die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal betraut. (ots)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen