Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schwalm-Eder-Kreis unterstützt das Handwerk

Schwalm-Eder. Der Schwalm-Eder-Kreis hat auch in 2010 die Aktivitäten der Kreishandwerkerschaft im Bereich Aus-, Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen unterstützt. Wie Landrat Frank-Martin Neupärtl mitteilte, konnte trotz schwieriger Haushaltslage wiederum ein Kreiszuschuss in Höhe von 3.200 Euro gewährt werden. Neupärtl betonte, dass damit die Bemühungen der Kreishandwerkerschaft unterstützt werden sollen.Im vergangenen Jahr hat diese 61 überbetriebliche Wochenlehrgänge mit 606 Teilnehmern, zwei  Maßnahmen „Fit für Ausbildung und Beruf“ mit insgesamt 20 Teilnehmern, Umschulungen in verschiedene Berufe mit zehn Teilnehmern sowie acht Seminare mit 183 Teilnehmern durchgeführt.

Landrat Neupärtl zeigte sich erfreut über die positive Entwicklung des Arbeitsmarktes im Schwalm-Eder-Kreis, an der die Handwerksbetriebe maßgeblich beteiligt sind. So werden derzeit im Schwalm-Eder-Kreis über 1.000 Lehrlinge in Handwerksberufen ausgebildet. Das Ausbilden der benötigten Fachkräfte sichert zum einen die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe und bietet zum anderen den jungen Menschen eine berufliche Perspektive.

Im Bereich der Qualifizierung und Fortbildung erhalten die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen die Möglichkeit, die immer höher werdenden beruflichen Anforderungen zu erlangen.

Damit der erfreuliche Trend bei den Arbeitslosenzahlen des Kreises anhält, müssen laut Neupärtl die Arbeitsmarktakteure ihre Anstrengungen für eine Verbesserung der Arbeits- und Ausbildungssituation auch weiterhin fortsetzen.

Der Landrat ist der Überzeugung, dass beide Komponenten (Aus- und Weiter-/ Fortbildung) wichtige Bausteine für den langfristigen Erfolg der Handwerksbetriebe sind und darüber hinaus eine hohe gesellschaftspolitische Bedeutung haben. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Schwalm-Eder-Kreis unterstützt das Handwerk”

  1. Homberger

    Wie hoch ist denn das Gehalt der Führungskräfte der Kreishandwerkerschaft ?
    Druck von Broschüren, Spesen usw ?
    Da ließe sich doch auch 3200 € einsparen und der Haushalt des Kreises wäre entlastet !


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com