Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Olmesrenaturierung nach 16 Jahren fertiggestellt

Borken. Die Olmes wurde im letzten Jahrhundert durch Maßnahmen der Flurbereinigung und des Braunkohlebergbaus im Gemarkungsgebiert der Stadt Borken mehrfach begradigt und verlegt. Der dadurch entstandene Gewässercharakter entsprach nur noch einem naturfernen Bachverlauf. Zur Wiederherstellung der naturnahen Aue gab die Stadt Borken 1995 die Erstellung eines Rahmenplans für ein gebietsbezogenes Renaturierungskonzept in Auftrag. In diesem Renaturierungskonzept wurden Leitlinien zur Erhaltung, Stärkung und Wiederherstellung der ökologischen Funktion des Naturraumes Olmesaue entwickelt. Auf Grundlage dieses Konzeptes sind in den Gemarkungen Nassenerfurth, Haarhausen und Dillich im wesentlichen drei Bauabschnitte zur Revitalisierung des Gewässers durchgeführt worden.

Im Herbst 1997 wurden im Mündungsbereich der Merre Flutmulden und Ufermodellierungen mit Querschnittserweiterungen angelegt. Es wurden Flächenerwerb getätigt und breite Uferrandstreifen ausgewiesen. In den Jahren 2002/2003 wurden die Sohlaufweitungen und die Schaffung von Stauräumen für Hochwasser auf Höhe der Ortslage des Stadtteils Nassenerfurth fortgesetzt.
Der letzte Bauabschnitt von 2009 bis 2011 konzentrierte sich auf die im Oberlauf liegenden Gemarkungen Haarhausen und Dillich. Dort wurde durch eine ausreichende Verzahnung des Gewässers mit den angrenzenden Flächen ein naturraumtypisches Bachbett geschaffen. (sb)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com