Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Friss oder stirb: MT will die Löwen aus dem Pokal werfen

Kassel/Melsungen. Die MT gegen die Rhein-Neckar-Löwen, so heißt der Hit der dritten Runde im Deutschen Handball-Pokal. In der Meisterschaft liefern sich beide derzeit mit jeweils 11:5 Punkten ein Kopf-an-Kopf-Rennen, erst vor zweieinhalb Wochen trennten sie sich im Hinspiel in Mannheim mit einem 30:30 Remis. Mehr Spannung kann ein Pokalspiel also kaum versprechen. Anwurf in der Kasseler Rothenbach-Halle ist am Dienstag, 25. Oktober,  um 19.45 Uhr. Um bis zu 20 Prozent verbilligte Tickets sind in den Vorverkaufsstellen und auch noch an der ab 18 Uhr geöffneten Tageskasse erhältlich.

Gerade mal 17 Tage ist es her, seit sich die beiden Kontrahenten in der Meisterschaftsrunde zuletzt gegenüber standen. In Mannheim rang die MT den Rhein-Neckar Löwen einen Punkt ab. Nun kommt es quasi zum „Rückspiel“, allerdings im Pokalwettbewerb. Am Dienstag in Kassel geht es um den Einzug ins DHB-Achtelfinale. Friss oder stirb, es gibt kein Taktieren und kein Spekulieren. Denn ein Remis wird es nicht geben. Und wenn, dann wird nach der regulären Spielzeit verlängert und geworfen, bis die Entscheidung gefallen ist.

Bislang hat die MT gegen die Rhein-Neckar Löwen meist den Kürzeren gezogen. Das gilt für sowohl die Meisterschaftsrunde, wie für den Pokalwettbewerb. Seit dem Aufstieg in die erste Bundesliga und dem ersten Aufeinandertreffen im Dezember 2005 gab es 16 Pflichtbegegnungen, Davon drei im DHB-Pokal. Lediglich zwei davon konnten die Nordhessen gewinnen (2006 und 2007) und zuletzt, wie schon gesagt, ein Remis erkämpfen. Der Nachfolge-Club der von MT-Trainer Michael Roth früher schon mal gecoachten SG Kronau/Östringen hat im Laufe der Jahre immer weiter aufgerüstet. Im derzeitigen Löwen-Team stehen mit Uwe Gensheimer, Patrick Groetzki, Michael Müller und Oliver Roggisch gleich vier aktuelle deutsche Nationalspieler. Hinzu kommen noch drei Ikonen vom WM-Finale 2007: der deutsche Weltmeister Henning Fritz und die beiden polnischen Vize Karol Bielecki und Krzysztof Lijewski.

Aber die MT will nicht nur dagegen halten. Die Nordhessen sind gegenüber der letzten Saison nicht wieder zu erkennen. Mit reihenweise guten Leistungen haben sie sich im oberen Tabellendrittel eingenistet, zuletzt brachten sie in Kiel Rekordmeister THW in arge Bedrängnis. Trainer Michael Roth hofft somit, am Dienstag auch den Pokalfluch der MT gegen die Rhein-Neckar Löwen zu verscheuchen. Es ist beinahe unglaublich, aber diese Paarung wurde in diesem Wettbewerb nun schon im vierten Jahr in Folge auslost. Apropos Rekord: Die Rhein-Neckar Löwen sind in den letzten sechs Jahren stets in die Pokalendrunde nach Hamburg eingezogen – allerdings ohne je den Titel geholt zu haben. Diesmal will ihnen die MT schon den Weg ins Final Four verbauen.

Die Nordhessen hoffen am Dienstag auf über 2.000 Fans. Ganz sicher sein können sie sich der Unterstützung durch die Oberliga-Mannschaft des TSV Vellmar. Coach Iljo Duketis will seine Schützlinge schon mal auf den Pokal einstimmen,. Denn neben der MT ist der TSV einziger weiterer Club im laufenden Wettbewerb und empfängt tags darauf den Bundesliga-Elften Frisch Auf Göppingen (20  Uhr, Großsporthalle). Dann wird sich das komplette MT-Team natürlich mit einem Gegenbesuch in Vellmar revanchieren.

Schiedsrichter in Kassel:
Ralf Damian (Bingen) / Frank Wenz (Mainz); Spielaufsicht: DHB-Schiedsrichterwart Peter Rauchfuß.

Preise für Pokaltickets gesenkt
Die MT kommt den Fans entgegen und hat für diesen Pokalknüller extra die Preise gesenkt. Bis zu fast 20 Prozent günstiger als der ansonsten geltende Ligatarif sind die Tickets in den einzelnen Kategorien. So kostet ein Sitzplatz in der besten Kategorie nur 18 statt der sonst üblichen 22 Euro, in der zweiten Kategorie 15 statt 17 Euro; ermäßigte Stehplätze kosten gar nur fünf Euro.

Die Karten sind im Vorverkauf nur an den unten aufgeführten Shops erhältlich sowie am Spieltag an der ab 18 Uhr geöffneten Abendkasse der Rothenbach-Halle.

MT-Shop Melsungen: Mühlenstraße 14, Melsungen, Telefon (05661) 92600; MT-Shop Königs-Galerie Kassel: Shop “Regionale Geschenke” (GrimmHeimat NordHessen), Neue Fahrt 12, Kassel, Telefon (0561) 76692353; MT-Shop Lohfelden: Sporthaus Solms, Hauptstraße 49, Lohfelden, Telefon (0561) 512771. (Bernd Kaiser)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB