Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

HSG verliert Derby gegen Eintracht Baunatal mit 33:29

Gensungen. Eine ausverkaufte Kreissporthalle Gensungen steht für spannende und emotionsgeladene Spiele, doch ein spannendes Spiel war am gestrigen Samstag nur ansatzweise vorhanden und am Ende feierten die Gäste ihren verdienten Sieg. In der ersten Hälfte setzte zunächst die HSG Gensungen/Felsberg die Akzente, vor allem Jan-Hendrik Walther ließ Constantin Paar im Tor der Baunataler verzweifeln. Nach acht Minuten und einem Spielstand von 6:3 musste Paar bereits frühzeitig sein Gehäuse für Christian Gumula räumen.

Für die HSG lief in dieser Phase alles nach Plan, die Abwehr stand einigermaßen sattelfest und wenn doch ein gegnerischer Spieler zum Abschluss kam, war da noch Marc Lauterbach, der mit seinen Paraden vor allem Jan Pollmer den Zahn zog. Auch die vielen Zeitstrafen, die die Unparteiischen zu Beginn des Spiels gegen die HSG verhängten, führten zu keinem Bruch im HSG-Spiel.

In der 13. Minute sorgte Alexander Bärthel, als Vertreter für den verletzten Stephan Untermann, mit einem feinen Dreher von Linksaußen für das 10:7. Danach kassierten zunächst Steffen Ober und dann Jens Wiegräfe erneute Zeitstrafen, sodass die Baunataler in kurzer Zeit den Ausgleich markieren konnten. Diesen Ausgleichstreffer markierte Christian Schade per Siebenmeter, am Ende einer von insgesamt Sieben. Die HSG steckte aber nicht auf und konnte sich erneut durch Treffer von Steffen Ober und Alexander Bärthel mit zwei Toren absetzen. Da aber Jens Wiegräfe in dieser Phase bereits zwei Zeitstrafen kassiert hatte, wurde er in der Abwehr geschont mit der Folge des erneuten Ausgleichs des Grossenritter Sportvereins aus Baunatal. Im Tor wechselte Baunatal wieder den Torhüter und dieser parierte dann in den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte fünf zum Teil freie Würfe. Dennoch kam die HSG zu dem ein oder anderen Torerfolg, sodass die Mannschaften beim Stand von 17:17 in die Pause gingen.

Dieser Pausentee tat der HSG Gensungen/Felsberg gar nicht gut, wie verwandelt kamen die Gastgeber aus der Pause. Schon früh in der zweiten Hälfte kassierten sie die dritte Zeitstrafe gegen Jens Wiegräfe, der davor die Abwehr gut zusammengehalten hatte. Die Folge war eine schnelle Führung mit 20:17 für die Gäste. Doch statt nun weiter als Team zu kämpfen, kam die HSG nur durch Einzelaktionen zum Torerfolg. Die GSV Abwehr stand einfach wesentlich kompakter, auch wenn Renke Behrends nach 35 Minuten ebenfalls durch die dritte Zeitstrafe die rote Karte sah und Florian Ochmann mit zwei Zeitstrafen belastet war.

Die Gäste konnten dann die Tiefe ihrer Bank ausspielen, indem nun Dennis Weinirch die Abwehr formierte. Die Breite des Kaders machte an diesem Abend den Unterschied aus. Die HSG lief also nun einem ständigen Rückstand hinterher, zunächst waren es 2-3 Tore, doch nach kurzer Zeit waren es dann sogar 5-6 Tore. Als Florian Ochmann das 30:24 für seine Farben erzielte, war das Spiel gelaufen. Kurz darauf erzielte Christoph Koch sogar die Sieben-Tore-Führung für die VW-Städter.

In der Folge war es Michael Stahl, der ein totales Debakel verhinderte und mit einigen Paraden und folgenden schnellen Paraden den Gegenstoß einleitete, sodass die HSG zu vier Toren in Folge kam. Da aber beim Stand von 28:31 nur noch zwei Minuten zu spielen waren, half dieses kurzfristige Aufbäumen auch nicht mehr die drohende Niederlage abzuwenden. Am Ende gewann Eintracht Baunatal verdient mit 33:29 das Derby und die Spieler und Fans feierten ausgelassen ihren Erfolg. (Kai Adam)

HSG:
Marc Lauterbach (9 Paraden); Michael Stahl (4 Paraden); Mario Schanze 7; Jan-Henmdrik Walther 6; Michael Viehmann 4; Steffen Ober 3; Alexander Bärthel 3; Stephan Untermann 3/2; Philip Julius 1; Jens Wiegräfe 1; Hannes Bauer 1; Cristian Rohde;

GSV:
Constantin Paar (14 Paraden); Christian Gumula (2 Paraden); Christian Schade 10/7; Phil Räbiger 5; Florian Ochmann 4; Renke Behrends 3; Paulö Gbur 2; Mark Potthof 2; Felix Gessner 2; Dennis Weinirch 2; Marvin Gabriel 2; Christian Koch 1; Jan Pollmer, Michael Horn



Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen