Anhaltender Beschäftigungsanstieg in der hessischen Industrie | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Anhaltender Beschäftigungsanstieg in der hessischen Industrie

Gedämpftes Umsatzwachstum im November

Hessen. Trotz bröckelnder Nachfrage und einem gedämpften Umsatzwachstum wies die hessische Industrie auch im November 2011 ein deutliches Beschäftigungsplus aus.  Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes lagen die Umsätze der hessischen Industrie im November des Jahres 2011 mit 9,4 Milliarden Euro um 2,6 Prozent höher als vor Jahresfrist. Im Oktober hatte die Zunahme allerdings noch 6,8 und im September zwölf Prozent betragen. Im November 2011 erhöhten sich die Inlandsumsätze um 2,4 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro und die Umsätze mit ausländischen Geschäftspartnern um 2,9 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro.

Mit 650 Millionen Euro übertrafen die Gummi- und Kunststoffverarbeiter das Vorjahresniveau um 7,0 Prozent. Verhaltener war der Umsatzanstieg mit 1,5 Prozent auf 860 Millionen Euro beim Maschinenbau und mit 0,6 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro beim Chemie-/Pharma-bereich. Dagegen gab es beim Kraftwagensektor einen Rückgang von 4,4 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro und bei den Herstellern von elektrischen Ausrüstungen von 7,6 Prozent auf 470 Millionen Euro.

Von Januar bis November 2011 erwirtschaftete die hessische Industrie einen Umsatz von 97 Milliarden Euro, womit der entsprechende Vorjahreszeitraum um 13 Prozent übertroffen wurde. Die Inlandsumsätze nahmen um elf Prozent auf 47,1 Milliarden Euro und die Umsätze auf ausländischen Märkten um 16 Prozent auf 49,9 Milliarden Euro zu.

Die Beschäftigungssituation ist weiter positiv, aber die Entwicklung zeigt sich nicht mehr so dynamisch. Im November 2011 lag die Beschäftigtenzahl der hessischen Industrie mit 356.300 um 3,7 Prozent höher als vor einem Jahr. Im Oktober hatte die Zunahme 3,8 Prozent und im August noch 4,1 Prozent betragen.

Im November 2011 verzeichneten alle großen Branchen Beschäftigungszunahmen. Am stärksten fiel die Zunahme beim Maschinenbau aus, dessen Mitarbeiterzahl sich um 5,1 Prozent auf 38 700 erhöhte. Beim Kraftwagensektor gab es ein Plus von 3,7 Prozent auf 47 500 und bei den Gummi- und Kunststoffherstellern von 3,3 Prozent auf 31 400. Die Her-steller von elektrischen Ausrüstungen verzeichneten einen Beschäftigungsanstieg von 2,7 Prozent auf 24 700 und der Chemie-/Pharmabereich von 1,7 Prozent auf 56 400. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com