Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Letzter Spieltag: MT empfängt die Füchse Berlin

Kassel/Melsungen. Die Saison 2011/2012 steht vor ihrem Finale – am Samstag, 2. Juni,  findet der letzte Spieltag der TOYOTA Handball-Bundesliga statt. Für die nordhessischen Fans hält der Spielplan nochmal einen absoluten Leckerbissen bereit: Mit den Füchsen Berlin gastiert der frischgebackene Championsleague-Endrundenteilnehmer in Kassel. Anwurf in der Rothenbach-Halle ist um 16.30 Uhr. Noch über Pfingsten standen die Füchse im Final Four-Turnier der Championsleague und kämpften zusammen mit Kiel, Kopenhagen und Madrid um die Krone des europäischen Vereinshandballs. Nur eine Woche später kommen sie zum Bundesliga-Saisonfinale nach Kassel.

Das der Newcomer in der Königsklasse am letzten Wochenende in Köln zweimal das Nachsehen hatten, tat seiner insgesamt hervorragenden Saisonleistung nicht den geringsten Abbruch. Und weil der Hauptstadtclub in der Bundesliga seinen derzeitigen dritten Tabellenplatz inzwischen sicher hat (am Mittwoch wurde Lemgo mit 36:24 aus der Halle gefegt), wird er auch in der kommenden Saison wieder in der Championsleague antreten dürfen.  Zu dessen Leistungsträgern zählen u.a. Nationalkeeper Silvio Heinevetter, Ivan Nincevic, einer der besten Linksaußen der Liga, Nationalspieler und Rückraum-Shooter Sven-Sören Christophersen, Regie-Spezialist Bartlomiej Jaszka oder auch der spanische Superstar Iker Romero.

Weil sie sich an diesem letzten Spieltag nicht mehr verbessern oder verschlechtern können, egal wie das Spiel ausgeht, könnten es die Berliner gegen die MT Melsungen eigentlich locker angehen lassen. Nichtsdestotrotz sind auf dem Papier die Rollen von Favorit und Außenseiter klar verteilt. “Welch hohe Qualität diese Mannschaft besitzt, hat sie in dieser Saison sowohl in Deutschland als auch in Europa hinlänglich unter Beweis gestellt”, zollt Michael Roth dem kommenden Gegner höchsten Respekt. Doch der MT-Trainer hofft, dass seine eigenen Schützlinge – wie schon desöfteren gegen Kontrahenten großen Kalibers bewiesen – auch gegen die Füchse hochmotiviert zu Werke gehen. “Es wäre natürlich toll, wenn wir das Traumziel, die 30-Punkte-Marke zu überspringen, noch im letzten Saisonspiel realisieren könnten”, so Roth. Der MT fehlen dazu noch zwei Zähler. Dann hätte sie ihren Erstligarekord aus der Saison 2008/2009 getoppt. Aber vor allem ist es ein hoher Anreiz, den momentanen 9. Tabellenplatz zu halten. Gelänge dies, wäre das die erste einstellige Platzierung für die MT in ihrer siebenjährigen Erstligageschichte.

Aber der Coach sieht auch die Realitäten: “Die Form, die uns über den Großteil der Rückrunde auszeichnete, war zuletzt nicht mehr da. Der Akku ist leer”. Der kräfte- und bisweilen auch nervenzehrenden Saison, in der es für die Leistungsträger keine Verschnaufpausen gab, muss die Mannschaft nun auf der Zielgeraden ihren Tribut zollen. Das war bei den beiden letzten Niederlagen gegen Göppingen (das anschließend übrigens den Europapokal gewann) und in Lübbecke nicht zu übersehen. “Wenn die Kräfte fehlen, helfen nur noch Motivation und Moral”, appelliert Roth an seine Spieler. Und die zu wecken, sollte gegen ein europäisches Top-Team wie Füchse Berlin nicht schwer fallen. – Karten für diesen Bundesliga-Hit gibt es auch am Spieltag noch an der ab 15 Uhr geöffneten Tageskasse der Rothenbach-Halle. (Bernd Kaiser)

Schiedsrichter in Kassel:

Ralf Damian (Bingen) / Frank Wenz (Mainz); Spielaufsicht: DHB-Männerspielwart Uwe Stemberg.

Das Programm rund um’s letzte Saisonspiel:

Die frisch aufgestiegenen MT-Nachwuchsmannschaften werden präsentiert

Das Bundesligateam verteilt  tolle Präsente aus dem Fan-Sortiment an Zuschauer

MT-Partner Licher spendiert Freibier – gezapft von den MT-Cracks.

Öffentliche Pressekonferenz (sofern der Gastverein zustimmt).

Spielerverabschiedung (Mario Kelentric, Michael Schweikardt, Jens Schöngarth, Alin Florin Sania, Predrag Dacevic), Saisonfazit und

Ausblick auf die neue Saison durch MT-Führung

Ab 19 Uhr in Melsungen: Saisonausklang-Fete des MT-Fanclubs „Die Bartenwetzer“. Hierzu werden im Verlauf des Abends auch die Bundesligacracks erwartet.



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB